LIQUI MOLY Top Tec 4200 günstig bei Autoteile Thomzig in Hagen


1-Euro-Kräfte sollen für mehr Sicherheit eingesetzt werden

07.09.2005

OPA lebt und präsentiert sich zugleich überaus einsatzfreudig! Das war die einhellige Meinung aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Sitzung der Lenkungsgruppe Ordnungspartnerschaften (OPA), zu der Oberbürgermeister Peter Demnitz jetzt ins Rathaus an der Volme eingeladen hatte.

Polizeipräsidentin Ursula Steinhauer, die Leitende Oberstaatsanwältin Birgit Cirullies, HVG-Geschäftsführer Ivo Grünhagen, Bahnhofsmanagerin Dorothee Wasel, sämtliche Hagener Bezirksvorsteher sowie die weiteren anwesenden Vertreter unter anderem der Agentur für Arbeit, der Bundespolizei, des Einzelhandels, der Taxifunkzentrale sowie der Verwaltung lobten dabei übereinstimmend die gute, vielschichtige und zugleich überaus erfolgreiche Kooperation aller Beteiligten, die sich bekanntlich bereits Ende 1997 - und zu diesem Zeitpunkt einmalig in ganz Nordrhein-Westfalen - als Ordnungspartner zusammengetan hatten.

Damit OPA nun weder rastet noch rostet - will heißen: da die stetigen Bemühungen um mehr Sicherheit, Sauberkeit und Ordnung in der Stadt kein Nachlassen in den gemeinsamen Anstrengungen zulassen - wurden im Rahmen der Sitzung im Rathaus eine Reihe künftiger Arbeitsziele formuliert. Danach soll zum Beispiel dem verkehrswidrigen Parken in Kurvenbereichen - dem Eckenparken - der Kampf angesagt werden.

Auf diese Weise würde für bessere Sichtverhältnisse für andere Verkehrsteilnehmer gesorgt, insbesondere aber auch mehr Sicherheit für die Kinder auf ihren Schulwegen erreicht.

Auch eine ungehinderte und bisweilen lebensrettende Zufahrt für Rettungsfahrzeuge muss jederzeit gewährleistet sein. Daher soll das unrechtmäßige Abstellen von Fahrzeugen insgesamt - und nicht nur in Kurvenbereichen - verstärkt geahndet werden.

Einen breiten Raum nahmen daneben Überlegungen ein, künftig gezielt auch sogenannte 1-Euro-Kräfte für mehr Sicherheit und Ordnung einzusetzen. Konkret könnten diese zum Beispiel als Schülerlotsen, in der Jugendverkehrsschule sowie auf Schulhöfen zum Einsatz kommen. Angedacht ist zudem eine verstärkte Bedienung des von der Stadt Hagen angeschafften Geschwindigkeitsdisplays, das auf diese Weise noch intensiver als bisher schon zum Beispiel vor Schulen oder Kindergärten eingesetzt werden könnte.

Und last but not least wurde überlegt, 1-Euro-Kräfte auch auf den Friedhöfen im Stadtgebiet ihren Dienst tun zu lassen, um durch ihre Anwesenheit gerade auch den vielen älteren Friedhofsbesuchern ein verstärktes Sicherheitsgefühl zu vermitteln. Seitens der Agentur für Arbeit wurde der Stadt in Sachen Vermittlung besagter Kräfte eine schnelle und gezielte Unterstützung zugesagt.

Mit Blick auf eine stärkere Präsenz von städtischen Ordnungskräften in den einzelnen Stadtbezirken verwies Oberbürgermeister Peter Demnitz auf derzeit laufende Überlegungen, alle Außendienste des Ordnungsamtes zusammen zu fassen, gleichzeitig die beiden im Moment bestehenden, großen Ordnungsamtsbezirke aufzulösen und durch elf kleinere zu ersetzen.

Auf diese Weise, so Demnitz, sind immer Ansprechpartner vor Ort für die Bürger erreichbar, es gibt kürzere Abstimmungswege gerade auch mit den Bezirkspolizisten und es könnte gemeinsam schneller auf besondere Vorkommnisse reagiert werden. Kurz und gut: das Sicherheitsempfinden der Bürger würde fraglos merklich steigen! Dieser Vorschlag wurde von den anderen anwesenden Ordnungspartnern ebenso positiv aufgenommen und bewertet wie der auch der Hinweis, dass nach dem erfolgten Ratsbeschluss zur Veränderung der Gebietsordnung nun mit noch mehr Konsequenz als bisher schon gegen die berüchtigte Trinkerszene an diversen Stellen im Stadtgebiet vorgegangen werden soll.

Bei der Polizei Hagen hat sich die Ausdehnung der Ordnungspartnerschaft auf die Stadtteile bewährt. Hier zeigt sie mit ca. 40.000 Personalstunden im Jahr verstärkt Präsenz. So sind die Bezirksbeamten als Ansprechpartner auf dem Europaplatz am Markttag inzwischen zur festen Einrichtung geworden. Gleiches gilt für den Markttag auf der Springe. Dort, aber auch auf dem Wilhelmsplatz in Wehringhausen kommt in diesem Sommer die Mobile Sicherheits- und Servicezentrale als Sommerwache vermehrt zum Einsatz.

Enge Kontakte bestehen in allen Bereichen zu den Ordnungspartnern und haben bereits zur Beseitigung einiger, durch die Bürgerbefragung im letzten Jahr bekannt gewordenen Problemzonen geführt. Unter anderem wurden Am Widey entlang der Volme bis zur Agentur für Arbeit Bäume und Büsche stark zurückgeschnitten, um den Weg heller und offener zu gestalten. Ähnliche Maßnahmen sind für den Spielplatz in der Neumarkt- / Ecke Bahnhofstraße geplant.

Verstärkte Kontrollen im Bereich der Trinkerszene haben die Probleme im Innenstadtbereich, aber auch in Eilpe und insbesondere in Haspe erheblich gemindert. Im Teilprojekt Kinderunfälle ist es der Polizei gelungen, durch vermehrte flächendeckende Geschwindigkeits- und allgemeine Verkehrskontrollen die Unfallzahlen erheblich zu senken.

Im ersten Halbjahr 2005 ereigneten sich nur 33 Kinderunfälle, 2004 waren es 42 und dass, obwohl wir im Gesamtjahr 2004 mit 73 Kinderunfällen schon die geringsten Unfallzahlen seit über zehn Jahren zu verzeichnen hatten. Die Aktionen Patenschaften und Elternbriefe haben 2005 bereits Schwerpunkte in der Öffentlichkeitsarbeit gesetzt. Geplant sind noch die Aktionen Verkehrssicherheitstag und Beseitigung von Gefahrstellen im Verkehrsraum.

Unterstützt wird die Polizei Hagen bei ihren vielen Aktivitäten nicht nur durch die Stadt Hagen, sondern bei den mehrmals jährlich durchgeführten großangelegten Verkehrsrazzien auch durch Zoll und THW.

Die enge Zusammenarbeit mit der Hagener Straßenbahn AG erweist sich seit Jahren als positiv. Dass die Ordnungspartner Hand in Hand arbeiten machen die geplanten polizeilichen Beschulungen von Kontrolleuren der Hagener Straßenbahn AG zur Früherkennung von Taschendiebstählen deutlich, aber auch die Beschulungen von Politessen durch Verhaltenstrainer der Polizei im letzten Jahr.

Auf dem Kriminalitätssektor arbeiten Staatsanwaltschaft und Polizei gemeinsam daran, nicht nur die Anzahl der beschleunigten Verfahren zu erhöhen, sondern zusammen mit der Jugendgerichtshilfe durch Diversionsverfahren insbesondere auch auf jugendliche Täter einzuwirken.

Zum einen, um durch zügig verhängte Sanktionen vor dem Begehen von Straftaten abzuschrecken und zum anderen, um die jungen Menschen vor einem Abgleiten in die Kriminalität zu bewahren. In bewährtem Maße wird die Polizei Hagen daher auch in Zukunft in Zusammenarbeit mit allen Ordnungspartnern weiter daran arbeiten, den Hagener Bürgerinnen und Bürgern ein Höchstmaß an Sicherheit und damit auch an Lebensqualität zu bieten.

Ergänzend berichtete die Leiterin der Staatsanwaltschaft Hagen, Leitende Oberstaatsanwältin Birgit Cirullies, dass in ihrer Behörde verstärkt das beschleunigte Verfahren angewandt wird. Danach können zum Beispiel auf frischer Tat gefasste und überführte Ladendiebe noch am Tattag selbst abgeurteilt werden. Auf diese Weise wird verhindert, dass ein zu großer Zeitraum zwischen der Tat und dem Gerichtsverfahren liegt oder der Beschuldigte sich nach der Tat absetzt und so für längere Zeit nicht verurteilt werden kann. Der Abschreckungseffekt wäre beim beschleunigten Verfahren also zweifelsfrei merklich größer.

Ivo Grünhagen stellte schließlich als HVG-Geschäftsführer fest, dass vor allem das Thema Sicherheit in Bussen weiterhin mit Nachdruck verfolgt werden soll. So hätten sich der Einstieg vorn beim Fahrer sowie die verstärkte Videoüberwachung in den Bussen selbst als überaus positiv erwiesen.

Neue Busse werden folgerichtig sofort mit Videokameras ausgerüstet und für Fahrten in den späten Abendstunden sowie Nachts werden in der Regel videoüberwachte Busse eingesetzt. Auch der verstärkte Einsatz von Busbegleitern wird überlegt. Gemeinsam mit der Polizei werden zudem Schulungsmaßnahmen vorbereitet, damit die Busfahrer Taschendiebe und deren Verhalten besser erkennen können.

Mit der konkreten Umsetzung einzelner Maßnahmen wollen sich die jeweils beteiligten Ordnungspartner nun schnellstmöglich befassen. Zudem wurde vereinbart, die regelmäßigen Zusammenkünfte aller beteiligten Partner wieder zu intensivieren - sie sollen künftig zweimal im Jahr durchgeführt werden.



weitere Berichte zum Thema Stadt

Kontrollen von Gaststätten erstmals mit Mitarbeitern der Zollbehörde

[13.03.2006 - Stadt] Wie schon im vorigen Jahr, führen auch 2006 Mitarbeiter des Ordnungsamtes und Lebensmittelüberwachung der Stadt Hagen sowie die Polizei gemeinsame abendliche Kontrollen durch. Verstärkt wird diese gute Zusammenarbeit von Mitarbeitern der Zollbehörde, die sich am vorigen Freitag erstmals an einer Aktion beteiligten. [...lesen]

Verschärfte Kontrollen an Karnevalstagen

[15.02.2006 - Stadt] Anbetracht der nahenden tollen Tage um Karneval bitten die Ordnungspartner von Polizei, Ordnungsamt und des Fachbereichs Jugend und Soziales der Stadt Hagen eindringlich um die Einhaltung der Vorschriften des Jugendschutzgesetzes. [...lesen]

Strategische Entdeckungsreise durch Hagen

[13.02.2006 - Stadt] Geh, bevor dich jede Zahl in der Stadt duzt. Dieser Weisung folgte Martin Schlegel, Leiter des Hagener Amtes für Statistik und Wahlen, als er im Dezember 2004 über die Freistellungsphase seine Altersteilzeit antrat. [...lesen]

Kampfhund beschlagnahmt

[28.01.2006 - Stadt] Gestern Nachmittag gelang es Mitarbeitern des Ordnungsamtes der Stadt Hagen unter Mithilfe der Polizei einen Kampfhund zu beschlagnahmen, der illegal aus Griechenland eingeführt wurde. [...lesen]

Kontrolle von Spielhallen

[28.01.2006 - Stadt] In den nächsten Wochen müssen die Hagener Spielhallen mit Kontrollen durch Außendienstkräfte des Ordnungsamtes der Stadt Hagen rechnen. Hintergrund ist die Änderung der Spielverordnung zu Beginn des Jahres. [...lesen]

Bild zum Artikel: Arbeiten für Beerdigungswald Philippshöhe sind angelaufen

Arbeiten für Beerdigungswald Philippshöhe sind angelaufen

[25.01.2006 - Stadt] Auswählen, Bestimmen, Vermessen und Einteilen. Dem Baumbestand auf der Philippshöhe wird vom Forstamt der Stadt Hagen zurzeit besonders viel Beachtung geschenkt. [...lesen]

Vandalen zerstören Parkscheinautomaten

[05.01.2006 - Stadt] Seit Neujahr sind im Bahnhofsviertel bislang insgesamt sieben Parkscheinautomaten von Unbekannten mit Pistolenschüssen (!) massiv beschädigt worden. [...lesen]

Der Schaustellerverein Hagen unterstützt zwei wohltätige Organisationen

[21.12.2005 - Stadt] Bereits seit Jahren hat es sich der Hagener Schaustellerverein zur Aufgabe gemacht, mit Spendengeldern gemeinnützige Hagener Organisationen zu unterstützen. [...lesen]

Gaststättenkontrollen am 11.11.2005

[14.11.2005 - Stadt] Nachdem bereits am Donnerstagabend, 10. November 2005, Mitarbeiter des Ordnungsamtes der Stadt Hagen und der Polizei bei Kontrollen in Haspe gemeinsam tätig waren, wurde am Freitag, 11. November, das Gebiet Bahnhof, Innenstadt, Oberhagen und Wehringhausen durch Mitarbeiter des Ordnungsamt und der Polizei mit Unterstützung der städtischen Lebensmittelkontrolle überprüft. [...lesen]

Ungewöhnlicher Fund am Kaiser Friedrich-Denkmal

[07.11.2005 - Stadt] Die Männer in Orange der Stadtentwässerung Hagen (SEH) holen tagtäglich die unmöglichsten Gegenstände aus Kanälen, Bächen und Springbrunnen. [...lesen]

Betriebsausflug

[13.10.2005 - Stadt] Am Freitag, 14. Oktober 2005, unternimmt das Amt des Oberbürgermeisters der Stadt Hagen seinen diesjährigen Betriebsausflug. [...lesen]

Das Kulturamt zieht um

[19.09.2005 - Stadt] Das Kulturamt der Stadt Hagen zieht übergangsweise in die Hochstraße 74 um. [...lesen]

Funpark - Streife von Ordnungsamt und Polizei

[04.07.2005 - Stadt] Seit Bestehen des Funpark in Oberhagen häufen sich die Beschwerden der Anwohner über ruhestörenden Lärm durch lautstarke Jugendliche und wegen des erhöhten Fahrzeugaufkommens im Bereich der Dödterstraße. [...lesen]

Hunde aus Marokko - Halterin gesucht

[29.06.2005 - Stadt] In der vergangenen Woche hatte eine Hundehalterin im städt. Tierheim angerufen und sich nach einer Aufnahmemöglichkeit für ihre beiden Hunde erkundigt. [...lesen]

Patenschaft Hagen - Kreis Lyck

[16.06.2005 - Stadt] Vor 50 Jahren, exakt am 17. Juni 1955, unterzeichneten der damalige Hagener Oberbürgermeister Fritz Steinhoff und der 1. Kreisvertreter der Kreisgemeinschaft Lyck, Otto Skibowski, die Urkunde für die Übernahme der Patenschaft der Stadt Hagen über den ostpreußischen Kreis Lyck. [...lesen]

Betriebsausflug der Stadtverwaltung

[31.05.2005 - Stadt] Teile der Stadtverwaltung Hagen sind am Freitag, 3. Juni 2005, wegen eines Betriebsausflugs nicht zu erreichen. [...lesen]

Gaststättenkontrollen durch Ordnungspartner

[24.05.2005 - Stadt] In der Nacht zu Sonntag führten das Ordnungsamt der Stadt Hagen und die Polizei mit einem Dutzend uniformierter Einsatzkräfte breitgefächerte Kontrollen im Bahnhofs- und im Innenstadtbereich durch. [...lesen]

Hasper Planungswerkstatt mit Kindern und Jugendlichen

[11.05.2005 - Stadt] Die Stadt Hagen erarbeitet zur Zeit die Neuaufstellung des Flächennutzungsplanes, wobei eine intensive Bürgerbeteiligung vorgesehen ist. [...lesen]

Neue Schiedsperson für Altenhagen

[20.04.2005 - Stadt] Wie die Stadtverwaltung jetzt mitteilt, hat das Amtsgericht Hagen Brigitte Schindler als neue Schiedsfrau für den Schiedsamtsbezirk 2 (Altenhagen/Eckesey) bestätigt. [...lesen]

Bodenuntersuchungen des Geologischen Dienstes

[11.04.2005 - Stadt] Für eine generelle Bestandsaufnahme des Bodens und des Untergrundes wird der Geologische Dienst NRW in Krefeld bis Dezember 2005 Untersuchungen auf Privatgrundstücken im Raum Hagen durchführen. [...lesen]

Ordnungsamt - Besondere Vorschriften zum Karfreitag

[22.03.2005 - Stadt] Das Ordnungsamt weist darauf hin, dass für den “stillen Feiertag” Karfreitag und für den Vorabend zu Karfreitag besondere Vorschriften des Feiertagsgesetzes Nordrhein-Westfalen gelten. [...lesen]

Bild zum Artikel: Betriebliches Vorschlagswesen - OB Demnitz zeichnet Mitarbeiter aus

Betriebliches Vorschlagswesen - OB Demnitz zeichnet Mitarbeiter aus

[21.03.2005 - Stadt] Im Rahmen einer kleinen Feierstunde zeichnete Oberbürgermeister Peter Demnitz nun einige Mitarbeiter aus, die sich im Rahmen des betrieblichen Vorschlagswesens mit konstruktiven Vorschlägen darum bemüht haben, Arbeitsabläufe innerhalb der Verwaltung zu optimieren, Einsparpotenziale aufzuzeigen sowie Verbesserungen anzuregen. [...lesen]

Projekt - Zuwanderer in der Stadt

[11.03.2005 - Stadt] Bundesweites Projekt: Hagener Gerd-Reiner Voss Mitautor der Empfehlungen zur Integrationspolitik Zuwanderer in der Stadt war im Februar ein Kongress in Berlin überschrieben, in dem ein Hagener mit im Mittelpunkt des Interesses stand. [...lesen]

Eine Flagge für Tibet

[08.03.2005 - Stadt] 1949/1950 wurde das souveräne Tibet von der Volksrepublik China besetzt und 1951 anektiert. [...lesen]

Ordnungsamt kontrolliert zwischen Springe und Oberhagen

[22.02.2005 - Stadt] Nachdem sich in den letzten Wochen Markthändler vermehrt darüber beschwert hatten, dass alkoholisierte Besucher der nahe gelegenen Disco an Stände und Stromkästen urinieren und den Marktbereich verunreinigen, haben Mitarbeiter des Ordnungsamtes im Rahmen der Ordnungspartnerschaft jetzt in den frühen Morgenstunden den Springe-Markt kontrolliert. [...lesen]

Bild zum Artikel: Neuer Flächennutzungsplan für Hagen - Kinder und Jugendliche planen mit

Neuer Flächennutzungsplan für Hagen - Kinder und Jugendliche planen mit

[18.02.2005 - Stadt] Die Stadt Hagen beabsichtigt den Flächennutzungsplan neu aufzustellen. Er legt für das gesamte Stadtgebiet die zukünftige Nutzung und Entwicklung der Flächen für Wohnen, Verkehr, Freizeit, Gewerbe und Handel aber auch Flächen für Spiel und Sport fest. [...lesen]

Bild zum Artikel: EUROCULT21 - Hagen goes Europe

EUROCULT21 - Hagen goes Europe

[17.02.2005 - Stadt] Gerade zurückgekehrt aus Barcelona von den letzten Vorbereitungen zur internationalen Abschlussveranstaltung des kulturpolitischen Europaprojektes Eurocult 21 sind die Mitarbeiterinnen des Kulturamtes der Stadt Hagen und der Fernuniversität Hagen. [...lesen]

Bild zum Artikel: Oberbürgermeister aus Modi'in auf Kurzbesuch in Hagen

Oberbürgermeister aus Modi'in auf Kurzbesuch in Hagen

[16.02.2005 - Stadt] Moshe Spector, seit rund 14 Monaten neuer Oberbürgermeister von Hagens israelischer Partnerstadt Modi'in, weilte von Sonntag, 13. Februar , bis zum heutigen Dienstag, 15. Februar 2005, zu einem spontanen Kurzbesuch an der Volme. [...lesen]

Straßenbauarbeiten des Theatervorplatzes bis zum Weihnachtsgeschäft abgeschlossen

[16.02.2005 - Stadt] Nachdem in den Jahren 2003 und 2004 die Untere Elbe und der Theatervorplatz (1. Bauabschnitt) grundlegend neu gestaltet worden sind, wird nun nach Rücksicht auf den Rosenmontagsumzug auch mit den Straßenbauarbeiten des 2. Bauabschnitts des Theatervorplatzes wie vorgesehen begonnen. [...lesen]

Vorstandsbereich zieht um

[09.02.2005 - Stadt] Wegen des Umzuges von den bisherigen Räumlichkeiten an der Martin-Luther-Straße in das Historische Rathaus (Gebäudeteil D)... [...lesen]


Artikel: 151-180 / 213 - Seiten: 1...3 4 5 6 7 8   |   << Zurück | Vor >>
Ihre Nachrichten bei Hagen-58.de:

  • Ihre Berichte werden in der Datenbank archiviert und sind so in Zukunft jederzeit abrufbar
  • Sie erreichen zusätzliche Leser
  • Jeder Bericht wird durch Suchmaschinen indexiert
  • Durch thematische Gruppierung werden dem Leser "ähnliche" Berichte angeboten
  • Wir berichten in der Kategorie "Markt" über Firmen-Gründungen oder Neueröffnungen
>> Bericht an die Redaktion


Anzeigen:
Nachrichten nach Themen:
.(1), .(1), Altenhagen.(40), Ausstellung.(3), Benefizveranstaltung.(15), Beratung.(59), Bildung.(162), Boele.(1), Buergeraemter.(4), Dahl.(5), Deutschland.(274), Eckesey.(2), Ehrungen.(24), Eilpe.(9), Emst.(3), Familie.(11), Feuerwehr.(26), Gesundheit.(116), Hagen-Nord.(36), Hagen-Sued.(13), Halden.(2), Haspe.(36), HEB.(12), Hohenlimburg.(44), Innenstadt.(32), Intern.(1), Jugend.(86), Jugendamt.(23), Jugendhilfeausschuss.(2), Kinder.(116), Kommentar.(1), Kurse.(51), Leserbriefe.(7), lokale Wirtschaft.(49), Oberhagen.(2), Partnerstädte.(17), Politik.(230), Polizei.(753), Region.(99), SEH.(36), Selbsthilfe.(8), Seminar.(3), Senioren.(29), Service.(310), Stadt.(213), Stadtentwicklung.(54), Themenabend.(1), Tourismus.(77), Umwelt.(139), Umweltdezernat.(2), Veranstaltung.(72), Verkehr.(222), Vorhalle.(20), Wehringhausen.(34),
  Nachrichten   Veranstaltungen   Verzeichnisse
  Übersicht | Kultur | Sport | Markt | Stadt & Bildung
 Hagen > Nachrichten > Hagentur > Stadt

Montag, 19.08.2019 - 16:18  - 1626 Seitenaufrufe 

Autoteile Thomzig in Hagen