LIQUI MOLY Top Tec 4400 günstig bei Autoteile Thomzig in Hagen


Tatort Schloss Hohenlimburg

16.04.2004

...in der Region wird gemordet ! Hochkarätig besetztes Krimispektakel erlebt eine Neuauflage

Nachdem Ende 2002 das größte deutsche Krimifestival am Hellweg und weit darüber hinaus großen Anklang fand, erlebt das mörderische Spektakel im Herbst 2004 eine Neuauflage, die auch am Hohenlimburger Schloss grausige Spuren hinterlassen wird! Das Land NRW, die Kunststiftung NRW sowie die Provinzial in Münster fördern dankenswerterweise die blutrünstige Fortsetzung, die vom Westfälischen Literaturbüro in Unna in Zusammenarbeit auch mit dem Kulturamt der Stadt Hagen und der Fürstlichen Kanzlei organisiert wird.

Vom 24. September bis 13. November 2004 verwandelt sich die Hellweg-Region also wieder einmal zu einem Ort hochkarätiger Verbrechen. Erneut sind rund 50 deutsche und internationale Krimiautoren in der Gegend zwischen Hamm und Schwerte, Unna und Lippstadt an 15 Orten zu Gast. Hagen ist die Gaststadt des Projektes. Fast schon Tradition: die Auftaktveranstaltung wird am 24. oder 25. September 2004 wieder im Circus Travados in Unna stattfinden. Ebenso geht der fulminante Abschluss wieder in der Rohrmeisterei in Schwerte am 13. November 2004 über die Bühne. Mehr wird im Moment noch nicht verraten.

Allerdings: Familien sollten sich schon jetzt den 10. Oktober notieren, denn dann wird auf Schloss Hohenlimburg der Familientag stattfinden - in und vor einem Ambiente, das wie geschaffen für dramatische Krimigeschichten für Erwachsene und Kinder ist. An dieser Stelle soll und kann noch nicht zu viel verraten werden, weil das Programm zur Zeit erst noch zusammengestellt wird. Aber soviel sei gesagt: Altbewährtes und Neuersinntes bilden eine explosive Krimi-Mischung....

Selbstverständlich können sich auch 2004 alle Krimi-Begeisterten ein Stück "Mord am Hellweg" mit nach Hause nehmen: Kurzkrimis von 20 renommierten Autoren erscheinen in dem Sammelband "Mehr Morde am Hellweg". Die Anthologie erscheint im Dortmunder Grafit Verlag, dem auflagenstärksten deutschen Krimiverlag, der bereits den Krimigeschichtenband „Mord am Hellweg“ (2002) herausgab, der eine einmalige Erfolgsstory schrieb und noch heute gut verkauft wird. Die Gaststadt Hagen ist im neuen Band „Mehr Morde am Hellweg“ gleich mit zwei Geschichten vertreten. Derzeit recherchiert einer der zur Beteiligung am Krimiband eingeladenen Autoren vor Ort: Carsten Sebastian Henn,1973 in Köln geboren, lebt heute in Hürth. Er wird zwei Tage im mittelalterlichen Ambiente der Burg und ihrer Umgebung nach mörderischen Spuren schnüffeln und sich zu grausigen Entdeckungen inspirieren lassen. Was er am 10. Oktober dem Publikum präsentieren wird, muss erst noch zwischen den geschichtsträchtigen Mauern ersonnen werden.

Carsten Sebastian Henn erschien erstmals im Sommer 2000 auf der literarischen Bühne mit seiner Erzählung "Julia, angeklickt". Als fachkundiger Weinjournalist kam er schließlich auf den bittersüßen Geschmack von kulinarischen Krimis. Sowohl in seinem 2002 erschienenen Krimi-Debüt "In Vino Veritas", als auch im 2003 erschienenen Nachfolger "Nomen est Omen" bringt er seinen Ermittler Julius Eichendorff in Teufels Küche. Er ist Mitglied im SYNDIKAT, dem Verband deutscher Krimiautoren.

Wesentlich bekannter unter Krimifans dürfte der ehemalige Soziologieprofessor und Autor Horst Bosetzky sein, der 1938 in Berlin geboren wurde und ebenfalls eine Kriminelle Story für „Mehr Morde am Hellweg“ in Hagen ansiedeln wird. Bosetzky veröffentlicht seit 1971 unter dem Kürzel -ky eine Vielzahl von Krimis und anderen belletristischen Werken und zudem zahlreiche Hörspiele und Drehbücher für verschiedene TV-Produktionen. Die Figuren in seinen Werken zeichnen sich oft durch starke innere Konflikte und Zerrissenheit aus. Daher gilt er unter Kritikern als "der Erfinder des deutschen Sozio-Krimis". Er ist bereits mehrfach für seine Krimis ausgezeichnet worden, wobei sich besonders der Preis für den besten deutschsprachigen Kriminalroman 1980 und der Ehren-Glauser 1992 für seine Verdienste um den deutschen Kriminalroman hervorheben. Auch er ist Mitglied des SYNDIKATS.

Und so darf man schon jetzt sehr gespannt sein, welche Morde die Autoren Henn und Bosetzky in Hagen geschehen lassen werden. Das genaue Programm mit vielen Tatorten und Tätern ist in Kürze (etwa Anfang Mai) auf der ständig aktualisierten Website www.mordamhellweg.de oder unter 0 23 03 – 96 38 52, der Hotline-Nummer für „Mord am Hellweg“, zu erfragen. Über Details zum Hohenlimburger Programm, Vorverkauf etc. wird im Juli Näheres berichtet.



weitere Berichte zum Thema Theater

„Aufräumen mit Alfons“ entfällt

[15.10.2014 - Theater] Die für Mittwoch, den 22. Oktober 2014, um 19:30 Uhr im Theater an der Volme geplante Komödie von Stefan Schroeder ´Aufräumen mit Alfons´ muss leider ausfallen [...lesen]

Das Theater an der Volme sucht Helfer

[07.08.2014 - Theater] Das Theater an der Volme sucht kulturinteressierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die auf freiwilliger Basis beim abendlichen Vorstellungsbetrieb aushelfen. [...lesen]

Premiere „Null-Null-Siebzig – Operation Eaglehurst“

[30.07.2014 - Theater] Am Freitag, 08. August 2014, um 19:30 Uhr feiert das Schauspielprojekt „Null-Null-Siebzig – Operation Eaglehurst“ Premiere im Theater an der Volme. Ein eigenwilliger siebzigjähriger Ex-Agent, eine Seniorenresidenz in einem englischen Küstenstädtchen, verschrobene Heimbewohner, rätselhafte Todesfälle und ein Rollator mit Reizgasdüse sind die Zutaten dieser heiteren Krimikomödie. [...lesen]

Bild zum Artikel: Amateur-Ensemble zeigt „Mütter und Töchter“

Amateur-Ensemble zeigt „Mütter und Töchter“

[30.04.2014 - Theater] Amateur-Ensemble zeigt „Mütter und Töchter“ Theaterstück von Lee Blessing feiert Premiere im Theater an der Volme Hagen. „Mütter und Töchter“, ein spannendes, unterhaltsames Theaterstück mit Tiefgang feiert Premiere am Mittwoch, dem 14. Mai 2014, um 19:30 Uhr. [...lesen]

Bild zum Artikel: Himmlisches Weihnachtstheater in der Stadtbücherei

Himmlisches Weihnachtstheater in der Stadtbücherei

[02.12.2010 - Theater] Am Mittwochnachmittag übernahmen die Weihnachtsfrau Lucia und viele Hagener Kinder wichtige Aufgaben von Engel und Wichteln, damit auch hier in der Stadt das Weihnachtsfest nicht ausfallen muss: In der Vorweihnachtszeit geht es hoch her. Besonders auf Wolke Acht. Dort ist nämlich die Weihnachtswichtel-Lehrlingsschule. Und der Weihnachtsmann heißt Lucia und ist eine Frau. [...lesen]

Bild zum Artikel: Bürgermeister Dr. Fischer empfing Musiktheater-AG des Theodor-Heuss-Gymnasiums

Bürgermeister Dr. Fischer empfing Musiktheater-AG des Theodor-Heuss-Gymnasiums

[20.06.2009 - Theater] Bürgermeister Dr. Hans-Dieter Fischer hat gestern (19. Juni 2009) die Musiktheater-AG des Theodor-Heuss-Gymnasiums im Rathaus an der Volme empfangen. [...lesen]

Theaterstück Ehrensache - Aufführungsverbot bestätigt

[09.05.2006 - Theater] Das von der Jugendbühne „Lutz“ unter seinem Spielleiter Werner Hahn inszenierte Schauspiel „Ehrensache“ des Berliner Dramatikers Lutz Hübner kann bis auf Weiteres in Hagen nicht aufgeführt werden. [...lesen]

OLG-Beschluss stoppt Hagener Bühnenstück

[10.04.2006 - Theater] Das Oberlandesgericht Hamm hat mit einer einstweiligen Verfügung der Stadt Hagen die Aufführung des Bühnenstückes Ehrensache am Theater Hagen verboten. [...lesen]

Werbegemeinschaft aus Hagen sponsort kostenlosen Theaterbesuch

[13.05.2005 - Theater] - Fernando-Ballett - soll auch Nicht-Hagener begeistern. [...lesen]

Samstag Premiere von Tango im Theater Hagen

[08.01.2004 - Theater] Was der Wiener Walzer für die gehobenen Kreise der Doppelmonarchie, das war der Tango für die argentinische Metropole Buenos Aires. Wie der Jazz ist der Tango ein Kind vieler Väter: Er entstand Ende des 19. Jahrhunderts im Schmelztiegel der Kulturen, als explosives Gemisch südamerikanischer, europäischer und afrikanischer Einflüsse. [...lesen]


Artikel: 1-11 / 11 - Seiten: 1   |  
Ihre Nachrichten bei Hagen-58.de:

  • Ihre Berichte werden in der Datenbank archiviert und sind so in Zukunft jederzeit abrufbar
  • Sie erreichen zusätzliche Leser
  • Jeder Bericht wird durch Suchmaschinen indexiert
  • Durch thematische Gruppierung werden dem Leser "ähnliche" Berichte angeboten
  • Wir berichten in der Kategorie "Markt" über Firmen-Gründungen oder Neueröffnungen
>> Bericht an die Redaktion


Anzeigen:
Kultur nach Themen:
Aktion.(31), Archaeologie.(18), Architektur.(3), Auftritt.(6), Ausstellung.(43), Benefiz.(1), Event.(85), Fest/Party.(2), Fuehrung.(3), Geschichte.(8), Jugend.(20), Kinder.(25), Kino.(1), Konzert.(12), Lesung.(2), Lyrik.(15), Reise.(5), Senioren.(1), Service.(57), Tanz.(34), Theater.(11), Zeremonie.(6),
  Nachrichten   Veranstaltungen   Verzeichnisse
  Übersicht | Kultur | Sport | Markt | Stadt & Bildung
 Hagen > Nachrichten > Kultur > Theater

Samstag, 15.08.2020 - 21:14  - 1293 Seitenaufrufe 

Autoteile Thomzig in Hagen