LIQUI MOLY Top Tec 4200 günstig bei Autoteile Thomzig in Hagen


1 km2 Stadt und eine Brücke

02.10.2006

Kunst- und Kulturprojekt: Sehnsucht nach Ebene II - Die Altenhagener Brücke (Ebene II) und ihre Anwohner bilden im Jahr 2006 Anlass für zahlreiche Kunstprojekte.

Die 450 Meter lange Hochbrücke, in deren Schatten Menschen aus 82 Nationen leben, soll in ein positiveres Licht gerückt werden.

Die Einbindung der dort lebenden Bevölkerung in künstlerische Aktionen soll helfen, neue Dialoge zwischen Einheimischen und Zugewanderten zu schaffen und den Lebensraum im Schatten der Brücke nachhaltig zu verbessern – ganz im Sinne des im Juni verabschiedeten Kommunalen Handlungskonzeptes Interkultur.

Finanziell abgesicherte Kunstprojekte im Herbst 2006 unter koordinierender Leitung des Kulturamtes der Stadt Hagen sind ein Theaterstück mit SchülerInnen der Hauptschule Altenhagen unter der Leitung von Werner Hahn, LUTZ junge Bühne hAGEN, ein RapSchool-Projekt für Jugendliche aus Altenhagen unter Leitung von Gandhi Chahine, MusikOfficeHagen, eine Tanzcollage des Hagener Ballett, ein Kurzfilm des jungen Filmemachers Özgür Mustafa Arslan sowie eine Erzählung des Schriftstellers Ali Arslan, der selbst an der Altenhagener Brücke wohnt.

So wird das alte GLORIA Kino temporär für einen Teil der Proben und Aufführungen genutzt. Ein wesentliches vorbereitendes Teilprojekt ist „1 km² Stadt und eine Brücke“. Die Ideengeberinnen und Initiatorinnen des gesamten Brückenprojektes sind zwei Künstlerinnen, die mehrere internationale Projekte erfolgreich realisierten: Milica Reinhart aus Hagen und Marjan Verkerk aus Amsterdam.

Der wichtigste und aufwändigste Teil ihrer Idee ist, die Hochbrücke farblich neu zu gestalten und mit Lichtakzenten eine veränderte Situation des Viertels zu schaffen. Vorraussetzung für die technisch aufwändige und in ihrer Finanzierung derzeit noch nicht gesicherte Neugestaltung der Brücke ist die Entwicklung eines künstlerischen Entwurfs, für den die Anwohner der Brücke die Impulse liefern sollen.

In mitgeschnittenen Interviews werden die Frauen aus verschiedensten Ländern über Kindheitsbilder und Heimaterfahrungen erzählen und sich an die Farben erinnern, die fester Bestandteil ihres früheren Lebens waren – der Landschaft, des Dorfes, eines geliebten Gegenstandes etc. Mit diesen Farben der Erinnerung entwickeln die Künstlerinnen ihr Gesamtfarbkonzept für die Ebene II.

Mit Hilfe von 20.000 € aus den CRII-Mitteln sowie 15.000 € aus dem Sparkassen-Fond sollen rund hundert Interviews geführt und dokumentiert, Fotos erstellt, ein Modell der Brücke gebaut und zu einer Ausstellung zusammengefügt werden. Ein Café im alten GLORIA-Foyer soll die Infrastruktur liefern.

Eine Ende dieses Jahres beziehungsweise Anfang kommenden Jahres präsentierte Ausstellung zeigt mit verschiedenen künstlerischen Mitteln ein Soziogramm der Anwohnerschaft rund um die Brücke und ist als Material für zahlreiche weitere Kunstaktionen nutzbar.

Noch ist eine solide Finanzierung dieses durch die technischen Vorgaben aufwändigen Gestaltungsprojektes „Ebene II" nicht gesichert. Gemeinsam mit EXILE Kulturkoordination bemühen sich verschiedene Fachämter der Stadt Hagen um Geldgeber.

Sofern die Suche nach Öffentlichen Mitteln und Sponsoring erfolgreich verläuft, soll das Projekt in 2007 – entsprechende kommunalpolitische Beschlüsse vorausgesetzt – umgesetzt werden. Inspiriert durch die vorbereitenden Interviews der Anwohner durch die Malerinnen Milica Reinhart und Marjan Verkerk sind unabhängig davon bereits weitere Kunstkonzepte entstanden, die schon in 2006 realisiert werden können.

Los geht es mit einer Reihe von Projekten, die das Leben rund um die Ebene II ins Visier nehmen. Während der junge türkische Filmemacher Özgür Arslan mit seiner Kamera das Viertel ins Visier nimmt, proben Schüler einer Schule aus Altenhagen mit dem Leiter des LUTZ, der jungen Bühne am Hagener Theater ihr erstes Theaterstück ein, während sich weitere Jugendliche unter Anleitung eines erfahrenen Rappers das Hirn zermartern, um pfiffige Texte rund um die Brücke zu kreieren, die sie später selbst vertonen wollen.

Auch eine griechische Fotografin und Anwohnerin will das Quartier auf Zelluloid bannen. Und der Hagener Ballettchef am Theater will sich von der Brücke zu einer neuen Choreografie inspirieren lassen.

Ab Herbst gilt es daher dem alten Gloria-Kino an der Brücke, das seit vielen Jahren geschlossen ist, neues Leben einzuhauchen. Die Theatergruppe unter der Leitung von Werner Hahn, LUTZ - junge bühne hAGEN, wird hier dreimal wöchentlich proben. Derweil richten Milica Reinhart und Marjan Verkerk im Foyer des verstaubten Hauses ein Café ein, in dem sie weiter mit den Anwohner Ideen entwickeln und eine Ausstellung durchführen wollen.

Gleich um die Ecke, an den Bahngleisen und einigen verwunschen-verwachsenen Ecken, die außer Kindern keiner wahrnimmt, sucht Özgür Arslan nach poetischen wie knallharten Motiven für seinen neuen Kurzfilm. Auch sein erster Film, der gerade fertig gestellt wird, spielt bereits im Milieu der Ebene II.

„Kanakistan“ und wird gleichzeitig mit seinem neuen Film in 2006 Premiere haben. Im Oktober studieren die jungen Rapper ihre Texte ein, nehmen sie in einem professionellen Studio auf und choreografieren sie anschließend. Herauskommen soll ein Produkt, das sich mit Profimaterial messen kann, so Altrapper Gandhi Chahine (Sons of Gastarbeita).

Die Projektbausteine im Einzelnen:
  • Jugendroman: In dem von Ali Arslan konzipierten Jugendroman beschreibt der Autor als intimer Kenner des Milieus rund um die Altenhagener Brücke das Leben und die Geschichte zweier befreundeter Familien. Der Roman erscheint in türkischer Sprache und wird durch einen vom Kulturamt der Stadt Hagen beauftragten und finanzierten Übersetzer ins Deutsche übersetzt. Darber hinaus wird Ali Arslan zu zwei Lesungen einladen, die das Kulturamt in Absprache mit ihm organisiert.
  • Theaterprojekt: Das LUTZ – junge bühne hAGEN wird unter Leitung von Werner Hahn ein Theaterstück entwickeln, in dem zum einen Jugendliche im Milieu der Brücke, zum anderen auch die mitspielenden Akteure das Thema sein werden. Werner Hahn wird gemeinsam mit den Jugendlichen eine Dramaturgie entwickeln.

    Inhaltlich wird das Stück die Suche nach der eigenen Identität der Jugendlichen und die Schwierigkeiten mit der multiethnisch geprägten Umgebung thematisieren. Das „LUTZ –junge bühne hAGEN“ wird das Theaterstück mit jugendlichen Laiendarstellern aus Altenhagen produzieren und zur Aufführung bringen.

    Als Aufführungsorte sind das „LUTZ“ sowie das ehemalige Kino GLORIA in unmittelbarer Nähe zur Altenhagener Brücke vorgesehen.
  • Rap-School: Der Leiter des Hagener MusikOffice, Gandhi Chahine, zählt zu den ältesten und erfolgreichsten Rappern Deutschland. Seine Gruppe "Sons of Gastarbeita" machte deutschen Rap erstmals populär.

    Gandhi Chahine wird auf der Grundlage langjähriger Erfahrungen in der Jugendarbeit das Projekt Rapschool umsetzen. Dabei werden er und zwei seiner Musikerkollegen in einer Schule an der Altenhagener Brücke fünf Tage lang intensiv mit Schülern gemeinsam Raptexte über ihre eigene Situation und die Brücke als Teil ihres Erfahrungsumfeldes schreiben.

    Gemeinsam mit einem zweiten Komponisten wird Gandhi Chahine die Texte musikalisch bearbeiten und mit den Schülern einstudieren. Eine Filmproduktion soll die Erstellung der umgesetzten Raps in einem Videoclip gewährleisten. Die anschließend entstehenden DVDs und CDs sollen als Unterrichtsmaterial an anderen Schulen zum Einsatz kommen. Außerdem werden sie im Rahmen der anderen Kunstaufführungen Open Air an der Brücke und im leer stehenden Kino aufgeführt.

    Eine anschließende Einbindung der Raps in die Theaterproduktion des LUTZ ist denkbar und wird im Laufe des Prozesses geprüft. Die öffentliche Präsentation wird Mitte Januar 2007 erfolgen.
  • Filmprojekt: Der junge, türkischstämmige Filmemacher Mustafa Özgür Arslan, der selbst im Schatten der Brücke groß wurde, hat bereits einen Kurzfilm erstellt, der die Atmosphäre des Stadtviertels auf beeindruckende Weise einfängt.

    Der junge Student wird gemeinsam mit einer kleinen Crew von Mitstreitern weitere zwei Kurzfilme erstellen, so dass verschiedene Situationen und Lebenswelten auf künstlerische Weise dokumentiert und neu erfahrbar gemacht werden können. Die Filme sollen vor einem deutschen wie nichtdeutschen Publikum aufgeführt werden, das heißt sowohl in dem leer stehenden Kino an der Brücke und Open Air als auch in herkömmlichen Kinoräumen in der Stadt.

    Dieses Filmprojekt wird so authentisch wie möglich das Leben krimineller ausländischer Jugendlicher und ihrem Problem, sich in das gesellschaftliche Leben zu integrieren, widerspiegeln. Was bewegt sie? Was motiviert sie? Aber vor allem, was ist das Ziel? Die Perspektivlosigkeit, der langweilige Alltag, die Suche nach sozialer Akzeptanz, verleitet sie zur Kriminalität.

    An diesem Projekt arbeiten Jugendliche und Erwachsene aus verschiedenen sozialen Schichten und Nationen. Die direkt an der filmischen Umsetzung beteiligten Jugendlichen werden so in ihrer Medien- und Sozialkompetenz gestärkt.
  • Tanzprojekt: Mit Hilfe der Videoaufnahmen des Filmemachers E. Busch und den Klangexperimenten des Musikertrios wird der brasilianische Choreograf des Hagener Ballett-Ensembles, Ricardo Fernando, mit seinen Tänzerinnen und Tänzern eine Choreografie zum Thema entwickeln.

    Diese wird sowohl im Theater als auch im alten Kino aufgeführt werden und soll im Jahr 2007 Bestandteil des Tanztheaterfestivals TanzRäume des Kulturamtes sein.
  • HipHop & RAP Musik: Bereits im Oktober findet im alten Gloria Kino der „Jam-Session Contest "unter der Federführung des Hageners Sebastian Yurtseven statt. Jam-Session Contest bedeutet, acht ausgewählte HipHop Bands aus Hagen und Umgebung messen sich in einem kreativen Wettkampf auf der Bühne.

    Die Teilnehmer haben hier die Chance, sich und ihre Musik vor einem Szene-Publikum zu präsentieren. Eine Jury bestehend aus sechs erfahrenen HipHop-Musikern und Produzenten wird den Gewinner ermitteln. Kriterien wie Bühnenshow, Lyrics, Flow, Beats und Publikumsreaktion etc. werden bewertet.

    Der Gewinner des Jam-Session Contests tritt nächstes Jahr auf dem Rheinkultur-Festival in Bonn auf.



    weitere Berichte zum Thema Event
    Bild zum Artikel: Exquisites Programm beim 23. Muschelsalat

    Exquisites Programm beim 23. Muschelsalat

    [12.06.2009 - Event] Bunt und abwechslungsreich wird der 23. Hagener Kultursommer (Muschelsalat). Vom 1. Juli bis 19. August 2009 gibt es immer mittwochs an unterschiedlichen Orten im Stadtgebiet umsonst und draußen kulturelle Leckerbissen aus der internationalen Welt des Straßentheaters und der Weltmusik. [...lesen]

    TanzRäume-Auftakt mit El Contrabando ausverkauft!

    [18.05.2009 - Event] Die Eröffnungsveranstaltung des Hagener Tanztheaterfestivals TanzRäume mit der Schweizer Compagnie El Contrabando und ihrer neuen Produktion „On Line“ ist restlos ausverkauft, aber es gibt noch einige Restkarten für vier weitere Tanzhöhepunkte auf dem TanzRäume-Programm. [...lesen]

    Bild zum Artikel: TanzRäume-Eröffnung mit Flamenco im Schleudergang

    TanzRäume-Eröffnung mit Flamenco im Schleudergang

    [14.05.2009 - Event] Zwei Foto-Ausstellungen begleiten das Festival - „Wir legen viel Wert darauf, den TanzRäume-Besuchern aktuelle und zeitgemäße Produktionen zu präsentieren. Hagen tanzt auch in diesem Jahr wieder am Puls der Zeit!“ sagt Rita Viehoff, künstlerische Leiterin des Hagener TanzTheaterfestivals TanzRäume. [...lesen]

    Hagen eröffnet mit großem Museumsfest neues Kunstquartier

    [01.05.2009 - Event] Feierlicher Festakt im Theater mit Ministerpräsident und Bundestagspräsident - Verantwortliche ziehen an einem Strang und planen ein großes Museumsfest für alle Hagener Bürger - Hagener Schulkinder mit großer Malaktion eingebunden - Museumsparty am 28.08.09 mit der Hagener Kultband EXTRABREIT - Finanzierung über Freunde der Kunst und Sponsoren. [...lesen]

    Tanzräume 2009

    [24.04.2009 - Event] Ein fünf Gänge Tanzmenü der Extraklasse serviert das Hagener Tanztheaterfestival TanzRäume in diesem Jahr. Alle Compagnien sind hochkarätige, international agierende Gruppen. Vom 18. bis zum 26. Mai 2009 sind diese im Opus – neue bühne hAGEN, jeweils um 20.30 Uhr zu sehen. [...lesen]

    Bild zum Artikel:

    "Hagau, lo gohn!" im Rathaus an der Volme

    [14.11.2008 - Event] Pünktlich um 11.11 Uhr hieß es heute im Hagener Rathaus an der Volme „Bühne frei!“ für das neue Prinzenpaar, seine Tollität Thomas I. und ihre Lieblichkeit Heike I. Feierlich und dennoch mit viel Frohsinn überreichte das Festkomitee die offiziellen Insignien an das Prinzenpaar: Zepter, Federn und Orden für die kommende Regentschaft. [...lesen]

    Muschelsalat 2008 begeisterte viele

    [18.09.2008 - Event] Mittlerweile zum 22. Mal präsentierte das Kulturamt der Stadt Hagen mit dem Muschelsalat-Sommerprogramm einen bunten und abwechslungsreichen Kultursommer in Hagen. Insgesamt 12.000 Besucher zeigten sich von den acht Veranstaltungen, die immer mittwochs an unterschiedlichen Orten im Stadtgebiet umsonst und draußen stattfanden, begeistert. [...lesen]

    Bild zum Artikel: Das erste Hagener Handy Film Festival

    Das erste Hagener Handy Film Festival

    [13.08.2008 - Event] „1 Video – 2 Minuten – Deine Chance!“ Vom 11. August bis 12. Oktober 2008 findet das erste Hagener Handy Film Festival clip:2 statt. [...lesen]

    Erster Pinselstrich für Hagener Kulturhauptstadt-Projekt erfolgt

    [10.07.2008 - Event] Der erste Pinselstrich ist gemacht: das Hagener Kulturhauptstadt-Projekt „Sehnsucht nach Ebene 2“ geht als eines der ersten in die Realisierungsphase. [...lesen]

    Shuttleservice für Muschelsalatbesucher

    [07.07.2008 - Event] Besucher, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu der Veranstaltung „Bani Obashwé“ am Mittwoch, 9. Juli 2008, im Freibad Hengstey anreisen, haben die Möglichkeit, mit einem Einsatzwagen der Hagener Straßenbahn AG nach der Veranstaltung bis zur Denkmalstraße (Marktplatz Boele) gebracht zu werden. [...lesen]

    Premiere von "le bal" und Abschluss der TanzRäume

    [13.06.2008 - Event] Mit einem fulminanten Abschluss ging das achte Hagener Tanztheaterfestival TanzRäume zu Ende. Nachdem die Besucher fast drei Wochen auf die Premiere der neuen Produktion des Ballett Ensembles warten mussten, wurden sie im ausverkauften Opus mit einer hochkarätigen und spannenden Choreographie belohnt. [...lesen]

    Sommerliche Festival-Glanzpunkte in Hagen, Iserlohn und Siegen-Wittgenstein

    [14.04.2008 - Event] „Diese drei Festivals sind ganz besondere Glanzpunkte südwestfälischer Sommerkultur“, sagt Rita Viehoff, Leiterin des Kulturamtes der Stadt Hagen. [...lesen]

    Ripper Award für Kriminalliteratur wird erstmals vergeben

    [15.01.2008 - Event] Erstmalig wird in diesem Jahr im Rahmen des internationalen Krimifestivals „Mord am Hellweg“ der „Ripper Award“, ein neuer Europäischer Preis für Kriminalliteratur, ausgelobt. Der Preis ist mit 11.111 Euro dotiert und soll zukünftig alle zwei Jahre im jeweiligen Festivalzeitraum vergeben werden. [...lesen]

    Mord am Hellweg IV

    [24.11.2007 - Event] Dass der Herbst 2008 mit der vierten Auflage des europaweiten Krimifestivals „Mord am Hellweg“ in Hagen und der Region wieder ganz im Zeichen krimineller Vergnügungen steht, wissen die Krimifans bereits. 100 Veranstaltungen von September bis November 2008 werden in der Region derzeit vorbereitet, auch Hagen wird erneut Schauplatz eines Verbrechens sein. [...lesen]

    Adelbert von Chamisso Tage an der Ruhr

    [09.10.2007 - Event] Autoren suchen Schulen - Die Stuttgarter Robert Bosch-Stiftung, die den Chamisso-Literaturpreis vergibt, hat in diesem Jahr ihre Literaturtage an die Ruhr verlegt. Und das aus gutem Grund. [...lesen]

    Limitiertes Film-Tanz-Ticket-Paket

    [08.06.2007 - Event] Schon seit letzten Mittwoch bestimmt der Tanz in Hagen die Kulturlandschaft. Nach drei fast vollständig ausverkauften Tanzveranstaltungen, darunter eine grandiose Deutschlandpremiere, kann man in den nächsten Tagen auf das Filmprogramm und ein damit thematisch verbundenes Gastspiel von Association Manifeste am 14. Juni 2007 bei TanzRäume gespannt sein. [...lesen]

    Bild zum Artikel: Eröffnung von TanzRäume 2007

    Eröffnung von TanzRäume 2007

    [04.06.2007 - Event] Tanzbilder getanzter Bilder. Am Mittwoch startet TanzRäume das renomierte Tanztheaterfestival der Stadt Hagen mit der siebten Ausgabe. Das Programm verspricht in den nächsten zwei Wochen einen Einblick in die ganze Bandbreite der zeitgenössischen Tanztheater-Szene. [...lesen]

    Bild zum Artikel: LUSTHOCHDREI - Festivals in Südwestfalen

    LUSTHOCHDREI - Festivals in Südwestfalen

    [24.05.2007 - Event] Für spannende Kulturerfahrungen im nordrhein-westfälischen Süden sorgen in diesem Jahr die drei großen Festivals der Region, die ihre Veranstaltungstermine eng aufeinander abgestimmt haben. [...lesen]

    Bild zum Artikel: TanzRäume 2007 - Bestseller im Vorverkauf

    TanzRäume 2007 - Bestseller im Vorverkauf

    [12.05.2007 - Event] TanzRäume ist in den letzten Jahren zu einer der Renomee-Veranstaltungen in Hagen gewachsen. Schon vor dem offiziellen Vorverkauf klingelt das Telefon im Festivalbüro und Kartenwünsche werden geäußert – sogar wenn das Programm noch nicht feststeht. [...lesen]

    Bild zum Artikel: TanzRäume 2007 ab 6. Juni

    TanzRäume 2007 ab 6. Juni

    [19.03.2007 - Event] Dramatische Darstellungen menschlicher Körper schwanken zwischen schmerzhafter Schönheit und fragiler Virtuosität. Eine imposante Bilderwelt die, bis das Licht der Bühne erlischt, nicht mehr loslässt. [...lesen]

    Muschelsalat-Planungen nehmen Gestalt an

    [10.02.2007 - Event] Eine Reise zum Ursprung der Flamenco-Musik, Straßentheater mit den Mitteln der Akrobatik, des Stelzenlaufs, der Musik und des Feuers und eine traumhafte Lichtinstallation der Rost Crew in der Innenstadt: Das alles und weitaus mehr erwartet die Besucherinnen und Besucher bei insgesamt neun Veranstaltungen, die vom 27. Juni bis 22. August 2007 im Rahmen des bekannten Hagener Sommerfestivals „Muschelsalat“ vom Kulturamt der Stadt Hagen geplant sind. [...lesen]

    TanzRäume 2007 - Gutscheine für Juni 2007 schon erhältlich

    [08.02.2007 - Event] Der Tanz hat ein wundes Herz und blutige Füße, er kommt aus dem Jahrhundert der Romantik und ist deshalb in seinem tiefsten Innern sentimental. [...lesen]

    Sponsorengala ein großartiger Erfolg

    [31.01.2007 - Event] Lob aus Düsseldorf ermutigend: „Ich kann Ihnen derzeit kein anderes interkulturelles Kunstwerk in Nordrhein-Westfalen nennen, was in so linearer Weise den in der Kulturabteilung der Staatskanzlei zugrunde liegenden Fördergrundsätzen entspricht“, so ausdrücklich lobte die Ressortleiterin Ulla Harting aus dem Interkulturellen Ressort der nordrhein-westfälischen Staatskanzlei das Projekt „Sehnsucht nach Ebene II“. [...lesen]

    Abschluss des Projektes Odyssee - Kulturen der Welt

    [08.01.2007 - Event] Als fester Bestandteil des Muschelsalat-Sommerfestivals hat sich das Kooperationsprojekt -Odyssee - Kulturen der Welt- seit Jahren etabliert. In drei ausgewählten Konzerten wird Weltmusik präsentiert, Veranstaltungsorte sind neben der Konzertmuschel im Hagener Volkspark sowohl der Bahnhof Langendreer in Bochum als auch der Ringlokschuppen Mülheim. [...lesen]

    Bild zum Artikel: Ab in die Mitte! - Abschlussveranstaltung 2006

    Ab in die Mitte! - Abschlussveranstaltung 2006

    [18.12.2006 - Event] Mit einer Abschlussveranstaltung im Colosseum Theater Essen fand das Wettbewerbsjahr 2006 im Rahmen von -Ab in die Mitte! Die City-Initiative NRW- seinen gebührenden Abschluss. [...lesen]

    Bild zum Artikel: 12000 Besucher beim Muschelsalat 2006

    12000 Besucher beim Muschelsalat 2006

    [06.09.2006 - Event] Das 20. Muschelsalat-Jubiläum lockte in diesem Jahr viele Zuschauer aus Hagen und Umgebung an unterschiedliche Orte im Hagener Stadtgebiet. [...lesen]

    Geschichtsträchtiges Haus zum Leben erweckt

    [22.08.2006 - Event] Wenn Steine reden könnten, gäbe es in den Räumen des seit sechs Jahren leer stehenden Hotels Danne in der Hochstraße 76 mit Sicherheit die ein oder andere spektakuläre, traurige oder auch amüsante Begebenheit zu berichten. [...lesen]

    Noch vier Wochen bis zum Seegeflüster

    [31.07.2006 - Event] Der Vorverkauf für das Open-Air-Musik- Ereignis des Sommers 2006 in Hagen ist in vollem Gange und die, die sich noch nicht entschieden haben, eine Karte zu kaufen, können sich von heute an mehr Infos zum Programm besorgen. [...lesen]

    Bild zum Artikel: Europas größtes Krimifestival startet in die dritte Runde

    Europas größtes Krimifestival startet in die dritte Runde

    [26.07.2006 - Event] Vom 16. September bis 18. November 2006 wird es in der Hellweg-Region und damit auch in Hagen zum dritten Mal nach 2002 und 2004 einen schaurigen Herbst geben. [...lesen]

    Bild zum Artikel: Kunst Stelle Hagen sucht Mutige für Körperkunst

    Kunst Stelle Hagen sucht Mutige für Körperkunst

    [13.07.2006 - Event] Nicht blaue Hände, sondern blaue Menschen wird der Hagener Bodypainter Michael Graf in Zusammenarbeit mit grafic-vision (Nicole Schüler) im KörperKunstRaum im TUI Reisecenter, Elberfelder Straße 1, gestalten. [...lesen]


    Artikel: 31-60 / 85 - Seiten: 1 2 3   |   << Zurück | Vor >>
Kulturamt der Stadt Hagen

Logo Kulturamt der Stadt Hagen Museumsplatz 3
58095 Hagen - Postfach 424958042
Tel: 02331 - 2073197

Öffnungszeiten
Mo-Fr 8.00-12.00 Uhr
und nach Vereinbarung


[weitere Informationen]


(Anmerkung: Der Artikel bezieht sich auf dieses "Nutzerprofil", oder wurde durch diesen Nutzer eingesendet.)

Ihre Nachrichten bei Hagen-58.de:

  • Ihre Berichte werden in der Datenbank archiviert und sind so in Zukunft jederzeit abrufbar
  • Sie erreichen zusätzliche Leser
  • Jeder Bericht wird durch Suchmaschinen indexiert
  • Durch thematische Gruppierung werden dem Leser "ähnliche" Berichte angeboten
  • Wir berichten in der Kategorie "Markt" über Firmen-Gründungen oder Neueröffnungen
>> Bericht an die Redaktion


Anzeigen:
Kultur nach Themen:
Aktion.(31), Archaeologie.(18), Architektur.(3), Auftritt.(6), Ausstellung.(43), Benefiz.(1), Event.(85), Fest/Party.(2), Fuehrung.(3), Geschichte.(8), Jugend.(20), Kinder.(25), Kino.(1), Konzert.(12), Lesung.(2), Lyrik.(15), Reise.(5), Senioren.(1), Service.(57), Tanz.(34), Theater.(11), Zeremonie.(6),
  Nachrichten   Veranstaltungen   Verzeichnisse
  Übersicht | Kultur | Sport | Markt | Stadt & Bildung
 Hagen > Nachrichten > Kultur > Event

Samstag, 15.08.2020 - 21:19  - 1353 Seitenaufrufe 

Autoteile Thomzig in Hagen