CASTROL Edge FST 5w-30 günstig bei Autoteile Thomzig in Hagen


Fotowettbewerb zur NS-Ausstellung

07.07.2009

Im Rahmen der Ausstellung „Und sie werden nicht mehr frei – Jugend im Nationalsozialismus“ veranstaltet das Historische Centrum Hagen einen Fotowettbewerb für alle Interessierten im Alter von zwölf bis 25 Jahren.

Ziel dieses Wettbewerb ist es, sich mit dem Thema „Jugend und Nationalsozialismus“ auseinander zu setzten und mit einer Fotografie eine Aussage zu treffen. Hier bieten sich viele unterschiedliche Möglichkeiten an:
Schrift und Bild können zu einer Aussage kombiniert, Collagen erstellt oder durch Bearbeitung verfremdete Fotografien eingereicht werden. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt, dennoch sind historische Kenntnisse sowie Kreativität gefragt. Um die historischen Kenntnisse zu gewinnen, steht die Ausstellung zur Verfügung, Kreativität müssen die Jugendlichen selbst entwickeln oder mitbringen.

Der Wettbewerb umfasst zwei Kategorien:
Zum einen Schulklassen oder Kurse sowie größere Gruppen, zum anderen Einzelbeiträge, zu denen auch Kleingruppen zählen. Das Mitmachen lohnt sich, denn in beiden Kategorien gibt es attraktive Preisgelder zu gewinnen.

In der Kategorie Schulklassen und größere Gruppen werden Preise von 100 bis 300 Euro vergeben, in der zweiten Kategorie von 50 bis 150 Euro. Die eingereichten Wettbewerbsbeiträge werden anschließend im Historischen Centrum Hagen ausgestellt und sind so einer größeren Öffentlichkeit zugänglich.

Die Teilnahme ist ab sofort möglich, so dass sich eine Beschäftigung mit dem Thema in den Sommerferien anbietet. Aber auch nach den Ferien bleibt noch genug Zeit, da alle Arbeiten erst bis Sonntag, 25. Oktober 2009, beim Historischen Centrum Hagen abgegeben werden müssen. Die Arbeiten sollen in digitaler Form auf CD oder DVD als jpg-Datei abgegeben werden. Dazu muss zusätzlich eine kurze Erläuterung eingereicht werden, die beschreibt, welche Aussage dargestellt wird.

Zur Vorbereitung auf den Wettbewerb findet am Donnerstag, 9. Juli 2009, um 15 Uhr eine Informationsveranstaltung mit anschließender Führung durch die Ausstellung statt. Diese Veranstaltung kostet 2,50 Euro zuzüglich des Museumseintritts.

Weitere Veranstaltungen im Rahmen des Wettbewerbs finden Mittwoch, 15. Juli, sowie Dienstag, 11. August 2009, jeweils um 15 Uhr statt. Jugendgruppen können dies auch für 25 Euro pro Gruppe zuzüglich des Eintritts buchen.

Eine Anmeldung zur Teilnahme am Wettbewerb sowie zu den einzelnen Veranstaltungen kann telefonisch unter 02331/207-2713 oder persönlich beim Ausstellungsbesuch im Stadtmuseum Hagen erfolgen.



weitere Berichte zum Thema Ausstellung

LWL-Freilichtmuseum Hagen sucht historische Handwerksspielzeuge

[02.10.2014 - Ausstellung] Mit Kinderaugen in die Werkstatt schauen! - Das LWL-Freilichtmuseum Hagen sucht für eine neue Ausstellung zum Thema „Handwerk im Spielzeug“, die 2015 zu sehen sein wird, nach Leihgebern. [...lesen]

Kunst und Wein im Kunstquartier

[26.04.2011 - Ausstellung] „ARTeVINO“ - unter diesem Titel unter startet das Kunstquartier Hagen eine Veranstaltungsreihe am Donnerstagabend. Den Anfang macht eine Sonderführung am 5. Mai 2011. Ab 18.30 Uhr werden zwei Meisterwerke gezeigt, die Symbol sind für eine Zeitreise von der klassischen Moderne bis zum abstrakten Expressionismus am Ende des vergangenen Jahrhunderts. [...lesen]

Stadtmuseum auch Ostermontag geöffnet

[24.04.2011 - Ausstellung] Aufgrund des Feiertags ist das Stadtmuseum Hagen auch am Ostermontag von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Im Stadtmuseum Hagen kann die Dauerausstellung „Hagen, eine Stadt mit Geschichte“ kostenlos besichtig werden. [...lesen]

Bild zum Artikel: Ausstellung: Das Geheimnis der Blätterhöhle verlängert

Ausstellung: Das Geheimnis der Blätterhöhle verlängert

[14.02.2011 - Ausstellung] Die erfolgreiche Ausstellung „Das Geheimnis der Blätterhöhle – Auf den Spuren der ältesten Westfalen“ im Stadtmuseum Hagen wird bis zum 6. März 2011 verlängert. [...lesen]

Bild zum Artikel: Hagener Sammlung: Christian Rohlfs Ausstellung in Bad Homburg

Hagener Sammlung: Christian Rohlfs Ausstellung in Bad Homburg

[23.11.2010 - Ausstellung] Mit rund 100 Gemälden, Zeichnungen, Aquarellen und Temperablättern bietet die Ausstellung „Christian Rohlfs – Musik der Farben“ im Sinclair-Haus in Bad Homburg vom 19. November 2010 bis 23. Januar 2011 einen umfassenden Überblick über das Werk des Künstlers aus dem Besitz des Osthaus Museums Hagen. [...lesen]

Goldschmiede Ausstellung im Freilichtmuseum endet in wenigen Tagen

[09.09.2010 - Ausstellung] Nur noch bis zum 15. September 2010 ist eine Ausstellung 50 Meisterstücke im LWL-Freilichtmuseum zu sehen, die in ihrer Art bisher einmalig in Deutschland ist. Im Goldschmiedehaus des Freilichtmuseums sind Meisterstücke von Goldschmiedemeistern aus NRW der vergangenen 50 Jahren ausgestellt. [...lesen]

Bild zum Artikel: Fotoausstellung: „Mein Freilichtmuseum!“

Fotoausstellung: „Mein Freilichtmuseum!“

[28.06.2010 - Ausstellung] Fotografische Erinnerungen aus 50 Jahren LWL-Freilichtmuseum Hagen - (lwl). Im Mai 1960 haben die Stadt Hagen und der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) als Träger den Bau des Freilichtmuseums für technische Kulturdenkmäler beschlossen. Im Jubiläumsjahr zeigt das LWL-Freilichtmuseum ab dem 27. Juni Fotos aus allen fünf Jahrzehnten in der Ausstellung „Mein Freilichtmuseum“. [...lesen]

Bild zum Artikel: Kinder als Höhlenforscher: Mit Max Dachs in die Blätterhöhle

Kinder als Höhlenforscher: Mit Max Dachs in die Blätterhöhle

[19.06.2010 - Ausstellung] In Höhlen herum kriechen und dabei die Steinzeit näher erforschen – welches Kind hat nicht schon einmal davon geträumt, wie ein echter Archäologe Fundstücke aus längst vergangenen Zeiten aufzuspüren? Für Maximilian ist dieser Traum jetzt wahr geworden. Gemeinsam mit seinen Eltern besuchte er die Ausstellung „Das Geheimnis der Blätterhöhle – Auf den Spuren der ältesten Westfalen“ im Stadtmuseum Hagen, Eilper Straße 71-75. [...lesen]

Bild zum Artikel: Ausstellung „NS-Jugend“ am Ricarda-Huch-Gymnasium Hagen

Ausstellung „NS-Jugend“ am Ricarda-Huch-Gymnasium Hagen

[30.04.2010 - Ausstellung] Die vom Historischen Centrum Hagen zusammengestellte Wanderausstellung für Schulen „Und sie werden nicht mehr frei – Jugend im Nationalsozialismus“ wird vom 4. bis 28. Mai 2010 im Ricarda-Huch-Gymnasium Hagen zu sehen sein. [...lesen]

Bild zum Artikel: Stadtmuseum Hagen präsentiert Schulprojekte

Stadtmuseum Hagen präsentiert Schulprojekte

[22.04.2010 - Ausstellung] Ab kommenden Sonntag, 25. April 2010, steht das Stadtmuseum Hagen ganz im Zeichen der Schulen. Bis Mitte Mai werden dort dann die Ergebnisse aus gemeinsamen Projekten präsentiert. Neben den zahlreichen Klassen, die das Museum und das Stadtarchiv für einen kürzeren Aufenthalt besuchen, gibt es auch viele, die große Projekte zusammen mit diesen städtischen Institutionen realisieren. [...lesen]

Bild zum Artikel: Großes Interesse auf Wanderausstellung

Großes Interesse auf Wanderausstellung

[17.04.2010 - Ausstellung] Die neue Wanderausstellung „Und sie werden nicht mehr frei – Jugend im Nationalsozialismus“, die vom Historischen Centrum Hagen konzipiert wurde, stieß bei den Schülerinnen und Schülern im Theodor-Heuss-Gymnasium bereits am ersten Tag auf großes Interesse. Auf 19 Stelltafeln ist es gelungen, das Thema anschaulich darzustellen. [...lesen]

Bild zum Artikel: Wanderausstellung für Schulen zum Thema „Jugend im Nationalsozialismus“

Wanderausstellung für Schulen zum Thema „Jugend im Nationalsozialismus“

[14.04.2010 - Ausstellung] Die Resonanz auf die Ausstellung „Und sie werden nicht mehr frei – Jugend im Nationalsozialismus“ im Historischen Centrum Hagen war überwältigend: 300 Klassen mit 7.000 Schülerinnen und Schülern besuchten die eindrucksvolle Schau. Unter gleichem Titel wurde daher eine Wanderausstellung für Schulen konzipiert. Erste Station ist ab Donnerstag, 15. April 2010, das Theodor-Heuss-Gymnasium. [...lesen]

AUSSTELLUNGEN ESCHER UND LUTHER ENDEN AM 11. APRIL

[08.04.2010 - Ausstellung] NOCH SCHNELL INS OSTHAUS MUSEUM! Nur noch bis Sonntag sind im Osthaus Museum Hagen die optischen Verwirrspiele und wunderbaren Kunstwelten von M.C. Escher und Adolf Luther zu sehen. Verblüffende visuelle Phänomene geben Rätsel auf, machen Spass und regen zugleich zum Nachdenken an. [...lesen]

Bild zum Artikel: Erfolgreicher Abschluss der NS-Ausstellung

Erfolgreicher Abschluss der NS-Ausstellung

[31.03.2010 - Ausstellung] Mit großer Resonanz endete am Sonntag, 28. März 2010, die Ausstellung „Und sie werden nicht mehr frei – Jugend im Nationalsozialismus“ im Stadtmuseum Hagen. Neben zahlreichen Einzelbesuchern besichtigten seit Ausstellungsbeginn auch 300 Schulklassen mit 7.000 Schülerinnen und Schülern die eindrucksvolle Schau und erarbeiteten in einem speziellen museumspädagogischen Programm das Thema. [...lesen]

Kunstprojekt Sehnsucht nach Ebene 2 auf der Biennale

[09.09.2009 - Ausstellung] Das Hagener Kunstprojekt „Sehnsucht nach Ebene 2 – Kunstprojekt für eine Brücke“ erhielt jüngst auf der Biennale für junge Künstlerinnen und Künstler aus Europa und dem Mittelmeerraum große Anerkennung. Das Projekt wurde auf der inzwischen 14. Biennale, die zurzeit im mazedonischen Skopje stattfindet, von den beiden Künstlerinnen Milica Reinhart und Marjan Verkerk vorgestellt. [...lesen]

Kulturbüro Hagen eröffnet die Meister-Infostelle

[27.08.2009 - Ausstellung] Am Donnerstag, 3. September 2009, jährt sich der Geburtstag des Hagener Lyrikers und Malers Ernst Meister zum 98. Mal. Im neuen Kunstquartier, im Haus Museumsplatz 3, 1. Etage, eröffnet an diesem Tag die ständige Ernst Meister Ausstellung, die durch eine umfangreiche Infostelle zu Leben und Werk Ernst Meisters erweitert wurde. [...lesen]

Bild der Märckerin erzählt Geschichte

[08.05.2009 - Ausstellung] In der Dauerausstellung des Stadtmuseums im Historischen Centrum Hagen befindet sich das Pastellgemälde einer Dame. Gekleidet in einem Rokoko-Kostüm blickt die in Anlehnung an ihrem Geburtsnamen als „Märckerin“ bekannte Louisa Catharina Harkort (1718–1795) freundlich die Besucherinnen und Besucher an. [...lesen]

Ursula von der Leyen übernimmt Schirmherrschaft über Ausstellung im Historischen Centrum Hagen

[01.01.2009 - Ausstellung] Die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Dr. Ursula von der Leyen, übernimmt die Schirmherrschaft über die Ausstellung „Und sie werden nicht mehr frei - Jugend im Nationalsozialismus“, die ab dem 8. Juni 2009 im Historischen Centrum Hagen präsentiert wird. [...lesen]

Ausstellung "Die Rückkehr des Ötzi" wird verlängert

[30.09.2008 - Ausstellung] Das Historische Centrum Hagen verlängert die Ausstellung „Die Rückkehr des Ötzi“ bis zum 12. Oktober 2008 und wendet sich damit an alle, die für die Herbstferien ein spannendes Programm suchen. [...lesen]

Mobile Ausstellung "Seh-Container" fand viele Besucher

[18.09.2008 - Ausstellung] Vom 9. bis zum 15. September 2008 war im Hagener Volkspark mobile Kunst zu erleben: Kunst in See-Containern, den wohl bekanntesten Containertypen, über die ein großer Teil des Welthandels abgewickelt wird. Vier Künstler (-gruppen) aus Südwestfalen gestalteten die Container und präsentierten so einen sicher außergewöhnlichen Einblick in die zeitgenössische Kunst jenseits von Museen und Galerien. [...lesen]

Ausstellung „100.000 Jahre Sex“ endet

[02.02.2008 - Ausstellung] Nur noch bis Sonntag, 10. Februar 2008, besteht die Chance, die einzigartige Ausstellung „100.000 Jahre Sex“ im Stadtmuseum Hagen zu besuchen. [...lesen]

Bild zum Artikel: Gewinnerplakate im Stadtmuseum zu sehen

Gewinnerplakate im Stadtmuseum zu sehen

[24.01.2008 - Ausstellung] Die Gewinnerplakate des Wettbewerbes „Gib Aids keine Chance“ sind im Stadtmuseum Hagen zu sehen. Die Plakate mit den bekannten „mach’s mit“ Motiven werden im Rahmen der Ausstellung „100.000 Jahre Sex“ noch bis zum 10. Februar 2008 gezeigt. [...lesen]

Kunst meets Krimi

[11.06.2007 - Ausstellung] Wer mitfahren möchte, sollte schnell buchen! Versunkene Türme, salzleckende Tiere und einladende Toiletten… seit 1977 findet im zehnjährigen Rhythmus die internationale Großausstellung Skulptur Projekte in Münster statt. [...lesen]

Bild zum Artikel: Ausstellung für technisches Spielzeug verlängert

Ausstellung für technisches Spielzeug verlängert

[22.05.2007 - Ausstellung] Gute Nachrichten gibt es für alle Liebhaber von altem Spielzeug. Das Historische Centrum Hagen hat die Ausstellung „Technisches Spielzeug – Heimliche Botschaften ins Kinderzimmer“ bis zum 19. August 2007 verlängert. [...lesen]

Bild zum Artikel: Hagen im Film

Hagen im Film

[29.08.2006 - Ausstellung] Dauerausstellung im Stadtmuseum zeigt alte Aufnahmen aus Hagen - Rauchende Schlote der Hasper Hütte, Straßenbahnen vor dem Hauptbahnhof, Karnevalsumzug nach dem Zweiten Weltkrieg, Einkaufszenen in alten Hagener Geschäften. [...lesen]

Bild zum Artikel: Nordamerikas Tierwelt und seine Indianer

Nordamerikas Tierwelt und seine Indianer

[28.06.2006 - Ausstellung] Die Ausstellung - Im Reich der Bisonjäger – Nordamerikas Tierwelt und seine Indianer - im Stadtmuseum Hagen läuft noch bis in den Oktober. [...lesen]

Gertraud Telieps in der Bücherei in Hohenlimburg

[13.06.2006 - Ausstellung] Noch bis Ende Juni dauert die Ausstellung der Hagener Künstlerin Gertraud Telieps in der Hohenlimburger Zweigstelle von HagenMedien Stadtbücherei. [...lesen]

Bild zum Artikel: Tanz-Fotografien von Inka Vogel

Tanz-Fotografien von Inka Vogel

[13.05.2006 - Ausstellung] Es sind nur noch wenige Tage, bis das Hagener Tanztheaterfestival TanzRäume seine Pforten öffnet. Wer nichts verpassen möchte, sollte sich beeilen: Für einige Veranstaltungen sind schon jetzt nur noch wenige Restkarten zu bekommen. [...lesen]

Fossilien aus weltberühmten Fundstellen

[03.05.2006 - Ausstellung] Riesige Ur-Libelle und ein echter Fischsaurier halten Einzug im Museum für Ur- und Frühgeschichte Wasserschloss Werdringen. [...lesen]

Freier Eintritt für kleine Indianer

[21.02.2006 - Ausstellung] Alle Kinder spielen gerne Indianer. Da ist zu Karneval schnell ein passendes Kostüm gefunden. Wer so am Karnevalssonntag, 26. Februar 2006, im Historischen Centrum Hagen erscheint, braucht keinen Eintritt zu zahlen. [...lesen]


Artikel: 1-30 / 43 - Seiten: 1 2   |   Vor >>
Historisches Centrum Hagen

Wippermann-Passage Eilper Straße 71-75
58091 Hagen
Tel: 02331 / 207-2740

Öffnungszeiten: Di – Do und Sa - So: 11.00 –18.00 Uhr
Eintritt: Erw. 2 Euro, Kinder/Ermäßigte 1 Euro


[weitere Informationen]


(Anmerkung: Der Artikel bezieht sich auf dieses "Nutzerprofil", oder wurde durch diesen Nutzer eingesendet.)

Ihre Nachrichten bei Hagen-58.de:

  • Ihre Berichte werden in der Datenbank archiviert und sind so in Zukunft jederzeit abrufbar
  • Sie erreichen zusätzliche Leser
  • Jeder Bericht wird durch Suchmaschinen indexiert
  • Durch thematische Gruppierung werden dem Leser "ähnliche" Berichte angeboten
  • Wir berichten in der Kategorie "Markt" über Firmen-Gründungen oder Neueröffnungen
>> Bericht an die Redaktion


Anzeigen:
Kultur nach Themen:
Aktion.(31), Archaeologie.(18), Architektur.(3), Auftritt.(6), Ausstellung.(43), Benefiz.(1), Event.(85), Fest/Party.(2), Fuehrung.(3), Geschichte.(8), Jugend.(20), Kinder.(25), Kino.(1), Konzert.(12), Lesung.(2), Lyrik.(15), Reise.(5), Senioren.(1), Service.(57), Tanz.(34), Theater.(11), Zeremonie.(6),
  Nachrichten   Veranstaltungen   Verzeichnisse
  Übersicht | Kultur | Sport | Markt | Stadt & Bildung
 Hagen > Nachrichten > Kultur > Ausstellung

Freitag, 22.06.2018 - 20:56  - 434 Seitenaufrufe 

Autoteile Thomzig in Hagen