CASTROL Edge FST 5w-30 günstig bei Autoteile Thomzig in Hagen


Ausstellungseröffnungen der Ruhrtriennale in Essen und Duisburg

15.08.2014

Ehmann/Farocki und Charmatz/Vayssié im Essener Museum Folkwang, Melt im Duisburger Landschaftspark. Neue Arbeit von Gregor Schneider wird nach der Absage von totlast in Duisburg ab 29. August 2014 in Bochum zu sehen sein. Kasper König und Diedrich Diederichsen übernehmen tumbletalk zu Harun Farocki

Die Ruhrtriennale 2014 beginnt an diesem Wochenende zusätzlich zu den drei Premieren der Bühnenproduktionen und einem Nachtkonzert mit drei Ausstellungen in Essen und Duisburg: zwei Filminstallationen im Museum Folkwang und die begehbare Installation Melt im Duisburger Landschaftspark. Melt versetzt bei freiem Eintritt bereits ab heute ab 15 Uhr den Landschaftspark in Schwingung. Die für Duisburg ebenfalls für das Eröffnungswochenende geplante Raumskulptur von Gregor Schneider kann nach der Absage durch den Oberbürgermeister nicht gezeigt werden, mit KUNSTMUSEUM wird eine gänzlich neue Arbeit von Gregor Schneider ab dem 29. August in Bochum zu sehen sein.

Heute (15. August 2014) um 15 Uhr eröffnet Kulturministerin Ute Schäfer die interaktive Installation Melt der brasilianischen Künstler Rejane Cantoni und Leonardo Crescenti. Die 70 Meter lange, begehbare Installation entlang der Hochofenstraße im Landschaftspark Duisburg-Nord ist für alle Besucher frei zugänglich. Melt ist interaktiv - 50 polierte Aluminiumplatten reagieren auf die Bewegungen der Besucher. Das Kunstwerk bildet gleichzeitig mit seiner spiegelnden Oberfläche die beeindruckende Industriearchitektur des ehemaligen Hüttenwerks in stets wechselnder Form ab. Melt ist eine Produktion von Urbane Künste Ruhr für die Ruhrtriennale.

Am Samstag, 16. August, um 12 Uhr werden zwei Ausstellungen im Essener Museum Folkwang eröffnet:

Für ihr Projekt Eine Einstellung zur Arbeit reisten Antje Ehmann und Harun Farocki über drei Jahre in internationale Metropolen, um mit lokalen Filmemachern Kurzfilme zu realisieren. Die Aufgabe lautete: Mit einer einzigen Kameraeinstellung in maximal 2 Minuten das Thema ›Arbeit‹ zu behandeln. Mehr als 400 Filme aus zehn Städten von fünf Kontinenten entstanden in dieser Zeit.

Die Ruhrtriennale zeigt die erste umfangreiche Präsentation von Eine Einstellung zur Arbeit, gleichfalls die letzte von ihm und seiner Frau Antje Ehmann gemeinsam konzipierte Ausstellung. Im Juli ist Harun Farocki überraschend gestorben. Eine weitere Installation, Arbeiter verlassen ihren Arbeitsplatz in 10 Städten, kann als aktualisiertes Remake des berühmten Lumière-Films vom Ende des 19. Jh. gesehen werden. Sie zeigt, wie Arbeiter in Städten weltweit ihren Arbeitsplatz verlassen.

Unter dem Titel Seine Arbeit verstehen, die Filme sehen, sie arbeiten lassen übernehmen zwei langjährige Freunde und Weggefährten von Harun Farocki, der Ausstellungsmacher Kasper König und der Autor Diedrich Diederichsen, kurzfristig den tumbletalk am Sonntag, 24. August um 12 Uhr im Museum Folkwang.

Die Videoinstallation Levée im Museum Folkwang basiert auf der Performance Levée des conflits, mit der das Musée de la danse bei der Ruhrtriennale 2013 auf der Halde Haniel in Bottrop zu Gast war. Der Choreograf Boris Charmatz und der Filmemacher César Vayssié entwickelten, inspiriert von dem spiralförmigen, karstigen Gelände der Halde, einen Filmloop, der ab Samstag bei freiem Eintritt im Museum Folkwang zu sehen sein wird. Boris Charmatz wird über Levée hinaus mit der Uraufführung seiner Tanzperformance manger ab dem 23. August in der Jahrhunderthalle Bochum präsent sein.

Eröffnungen/Veranstaltungen:
ab 15. August, 15 Uhr, Hochofenstraße, Landschaftspark Duisburg-Nord
cantoni crescenti: Melt
Laufzeit: 15. August bis 28. September, 10 – 23 Uhr
Eine Produktion von Urbane Künste Ruhr im Rahmen der Ruhrtriennale.

ab 16. August, 12 Uhr, Museum Folkwang, Essen Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit
Laufzeit: bis 28. September (Öffnungszeiten des Museums)

und

Boris Charmatz / César Vayssié: Levée
Laufzeit: bis 24. September (Öffnungszeiten des Museums)

17. August, 12 Uhr, tumbletalk 1
Louis Andriessen / Heiner Goebbels

24. August, 12 Uhr, tumbletalk 2
Kasper König / Diedrich Diederichsen zu Harun Farocki

ab 29. August, Kunstmuseum Bochum
Gregor Schneider: KUNSTMUSEUM
Laufzeit: bis 12. Oktober

Die Ruhrtriennale startet 2014 darüber hinaus am 15. August mit dem Musiktheaterwerk De Materie von Louis Andriessen in einer Inszenierung von Heiner Goebbels und seinem Team im Landschaftspark Duisburg-Nord. Neben Premieren von Romeo Castellucci, Le Sacre du Printemps, und Anne Teresa De Keersmaeker, Verklärte Nacht, gehört auch das Nachtkonzert: For Philip Guston ab 23 Uhr in der Bochumer Jahrhunderthalle mit dem Ensemble Modern zum Auftaktprogramm am Wochenende. Am Montag beginnt mit dem bosnischen Lautenisten Edin Karamazov die Reihe Konzerte im Maschinenhaus der Zeche Carl mit klassischer Kammermusik und Musikern der internationalen Improvisationsszene.

Tickets
Auch wenn viele Einzelvorführungen ausverkauft sind, gibt es für die meisten Produktionen noch Tickets.

Ticket-Hotline - +49(0)221/280 210, www.ruhrtriennale.de oder direkt in den Triennale Centern in Bochum, Essen und Duisburg, bei den Partnern der Ruhrtriennale in Oberhausen und auf Zollverein sowie bei diversen weiteren Vorverkaufsstellen.

Informationen zur Akkreditierung sowie Bild- und Textmaterial erhalten Sie im Pressebereich unter www.ruhrtriennale.de

Projektförderer: De Materie: Kunststiftung NRW, Ernst von Siemens Musikstiftung, Rudolf Augstein Stiftung /

Le Sacre du Printemps: Istituto Italiano di Cultura Köln/ manger: Institut français /Surrogate Cities Ruhr: Ruhrtriennale Freundeskreis, Institut français, / Innovationspool – freitagsküche: NRW.BANK / Internationaler Festivalcampus: Allianz Kulturstiftung, Ruhrtriennale Freundeskreis / No Education: Kemnader Kreis e.V. / Children’s Choice Awards: Stiftung Mercator, Sparkassen in NRW / All Children are Other: Stiftung Mercator / freitagsküche: doing kitchen: Stiftung Mercator / Royal Concertgebouw Orchestra: Stiftung pro Bochum

Die Ruhrtriennale wird gefördert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen sowie von der Europäischen Union – Europäischer Fonds für regionale Entwicklung. Gesellschafter: Land Nordrhein-Westfalen und Regionalverband Ruhr.



weitere Berichte zum Thema Event

Zusatzvorstellungen bei der Ruhrtriennale

[20.08.2014 - Event] Zusatzvorstellungen von Romeo Castelluccis Le Sacre du Printemps in Duisburg und Boris Nikitins Sänger ohne Schatten in Gladbeck aufgrund der großen Ticketnachfrage. [...lesen]

Gregor Schneider realisiert für die Ruhrtriennale seine neue Arbeit KUNSTMUSEUM in Bochum

[24.07.2014 - Event] Eröffnung am 29. August 2014 im Kunstmuseum Bochum. Gregor Schneider realisiert für die Ruhrtriennale im Kunstmuseum Bochum eine neue Arbeit. Unter dem Titel KUNSTMUSEUM setzt er sich mit dem Ort und der Funktion des Kunstmuseums auseinander. [...lesen]

Stadt Duisburg lehnt Kunstinstallation von Gregor Schneider für die Ruhrtriennale im Lehmbruck Museu

[07.07.2014 - Event] Das für die Ruhrtriennale 2014 im Duisburger Lehmbruck Museum geplante Kunstwerk des international renommierten Raumkünstlers Gregor Schneider kann nicht realisiert werden. Ruhrtriennale prüft kurzfristig die Realisierung einer neuen Arbeit in anderen Städten der Region Ruhr. [...lesen]

Frühbucherrabatt der Ruhrtriennale endet in dieser Woche

[11.06.2014 - Event] Bis einschließlich Sonntag, 15. Juni 2014, gibt es auf die Tickets der Ruhrtriennale noch eine Ermäßigung von 10%. [...lesen]

Bild zum Artikel: Kulturrucksack NRW führt Kinder und Jugendliche zur Ruhrtriennale

Kulturrucksack NRW führt Kinder und Jugendliche zur Ruhrtriennale

[06.06.2014 - Event] Der Kulturrucksack NRW ermöglicht Kindern und Jugendlichen von 10 bis 14 Jahren den Besuch der Ruhrtriennale 2014. Auf dem Programm stehen zum Beispiel das Musiktheaterereignis Surrogate Cities Ruhr in der Kraftzentrale des Landschaftsparks Duisburg-Nord und Gregor Schneiders Installation Totlast im Lehmbruck Museum. [...lesen]

Vorverkauf für TanzRäume während der Theaterpause nur online

[06.07.2011 - Event] Das Kulturbüro der Stadt Hagen weist darauf hin, dass während der Saisonpause des Theaters vom 16. Juli bis zum 21. August 2011 Eintrittskarten für das Tanztheaterfestival TanzRäume, das vom 7. bis zum 17. September 2011 stattfindet, nur online gekauft werden können. [...lesen]

Das war RUHR.2010 in Hagen

[14.12.2010 - Event] Rückblick auf ein ereignisreiches Kulturjahr: Das Kulturhauptstadtjahr RUHR.2010 mit insgesamt 53 Städte und Gemeinden feierten ein Jahr lang die vielfältige Kunst- und Kulturszene des Reviers. Mit Landes- und Sponsorenmitteln gelang den klammen Kommunen ein außergewöhnlich breit gefächertes Programm, das die Erwartungen an massentauglichen Events genauso erfüllte wie das Bedürfnis nach künstlerischen Höhepunkten. So auch in Hagen. [...lesen]

Bild zum Artikel: „Mörderische Blutspur“ endete in Hagen

„Mörderische Blutspur“ endete in Hagen

[14.11.2010 - Event] Seit dem 21. September 2010 zogen sich die Lesungen der „Bloody Line“, einem Co-Projekt von „Mord am Hellweg“, durch unsere Region – und die „mörderische Blutspur“ endete nun in der Stadtbücherei Hagen. Norbert Horst, Krimiautor und von Haus aus Polizeibeamter, las aus seinem Buch „Sterbezeit“. [...lesen]

Ruhrlights: Abgesagte Twilight Zone findet heute statt

[08.09.2010 - Event] Die Eröffnung des Kulturhauptstadtprojekts „Ruhrlights: Twilight Zone“ findet am Mittwoch, 8. September 2010, um 20 Uhr am Ufer der Hengsteysees unterhalb der Brücke Dortmunder Straße statt. Über eine Treppe gelangen Besucher auf das Gelände, ebenso über einen Fuß- und Radweg vom Hagener Ufer Richtung Schwerte. [...lesen]

Bild zum Artikel: TanzRäume präsentierte sich 2010 vielfältiger als je zuvor

TanzRäume präsentierte sich 2010 vielfältiger als je zuvor

[26.08.2010 - Event] Seit einer Woche wird in der Jugendbildungsstätte Berchum (eSw) in verschiedenen Workshops getanzt, gerappt und Musik produziert. Unter dem Titel „Vision of a common Europe“ findet dort ein internationaler HipHop-Workshop mit und für Jugendliche aus Ungarn, Estland, der Türkei und Deutschland statt. Mit diesem internationalen HipHop-Event und der Präsentation der Workshopergebnisse im Kultopia am Donnerstag, 26. August, um 18 Uhr endet das 10. Hagener Tanztheaterfestival TanzRäume. [...lesen]

Besondere Führungen in besonderem Ambiente!

[22.07.2010 - Event] Das Kulturbüro der Stadt Hagen hat ein umfangreiches Paket mit zahlreichen Führungen unterschiedlicher Art für das kommende Wochenende zusammengestellt. [...lesen]

Bild zum Artikel: Zeit für Helden – Hagen RUHR.2010

Zeit für Helden – Hagen RUHR.2010

[22.07.2010 - Event] Grotest Maru mit simultanen Szenen zum „Feierabend“ - Fassadenbespielung entlang der Brücke Ebene 2. [...lesen]

Freiwilligenzentrale bietet Service in der Hagener Museumsnacht

[15.07.2010 - Event] Die erste Hagener Museumsnacht am Freitag, 23. Juli 2010, zeigt an 17 Orten mehr als 100 Veranstaltungen. Um diese zu erreichen, werden unter anderem Sonderbus-Linien eingerichtet. Am größten Umsteigepunkt des Sonderbussystems, dem Hagener Hauptbahnhof, informieren versierte Servicekräfte in Zusammenarbeit mit der Freiwilligenzentrale Hagen über die Fahrziele- und Abfahrzeiten der Busse. [...lesen]

Noch Plätze frei: Internationales Picknick auf der Altenhagener Brücke

[15.07.2010 - Event] Ob Geburtstag oder Jubiläum feiern, mit den Vereinskollegen gemütlich zusammen sitzen, oder einfach nur mit der Familie und ein paar Freunden picknicken – am Sonntag, 25. Juli 2010, gibt es ab 12 Uhr die einmalige Gelegenheit, auf der Hochbrücke „Ebene 2“ in Altenhagen zu picknicken. [...lesen]

Bild zum Artikel: Weinfest im Hagener LWL-Freilichtmuseum

Weinfest im Hagener LWL-Freilichtmuseum

[14.07.2010 - Event] Bei schönstem Sommerwetter bis in den späten Abend hinein - ab 17 Uhr freier Eintritt: Beim 4. Weinfest im Hagener Freilichtmuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL), stellen Winzer von Freitag, 16. Juli, bis zum Sonntag, 18. Juli 2010, ihren Wein und Sekt vor. [...lesen]

Zeit für Helden – Hagen RUHR.2010

[09.07.2010 - Event] Vom 18. bis zum 25. Juli 2010 ist es in Hagen endlich Zeit für Helden der Europäischen Kulturhauptstadt RUHR.2010 – ein kultureller Höhepunkt des Jahres. Zahlreiche Initiativen hatten tolle Ideen und daraus ein ungewöhnliches und attraktives Programm auf die Beine gestellt – in Sälen, Konzerthäusern und Museen, auf Brücken und Plätzen, in Bädern und alten Industrieanlagen. [...lesen]

Bild zum Artikel: Zur Kulturhauptstadt RUHR.2010 gibt es in Hagen einen Muschelsalat der Extraklasse

Zur Kulturhauptstadt RUHR.2010 gibt es in Hagen einen Muschelsalat der Extraklasse

[25.06.2010 - Event] Klar, dass die Kulturhauptstadt RUHR.2010 an solch einem innovativen Festival wie dem Hagener Muschelsalat nicht spurlos vorbei gehen kann. Neben Bewährtem und Überraschendem gibt es diesmal zwei spektakuläre Premieren: [...lesen]

Programmhefte zur Extraschicht 2010 jetzt erhältlich

[04.06.2010 - Event] Die Nacht der Industriekultur feiert ihren zehnten Geburtstag und präsentiert sich am Samstag, 19. Juni, als Sommerfest der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010. Das bunte Fest der Metropole Ruhr erreicht neue Dimensionen, wenn 200 Events an 50 Spielorten für eine unvergessliche Nacht sorgen. [...lesen]

Bild zum Artikel: Tanzrecherche NRW präsentiert beim TanzRäume-Festival in Hagen zwei Stipendiaten

Tanzrecherche NRW präsentiert beim TanzRäume-Festival in Hagen zwei Stipendiaten

[10.05.2010 - Event] Seit vier Wochen arbeitet der polnisch-britische Performer und Tänzer Alexander Baczyński-Jenkins als vierter Stipendiat der Tanzrecherche NRW in Hagen. Während seines Aufenthalts in der Volmestadt setzt er sich mit dem Thema Romantik auseinander. [...lesen]

Vorverkauf für EXTRASCHICHT hat begonnen

[30.04.2010 - Event] Tickets für die Lange Nacht der Industriekultur EXTRASCHICHT am 19. Juni 2010 sind ab sofort bei Hagen Touristik, Rathausstraße 13, erhältlich. [...lesen]

Bild zum Artikel: Empfang im Zeichen der Kulturhauptstädte

Empfang im Zeichen der Kulturhauptstädte

[24.03.2010 - Event] Ganz im Zeichen der beiden europäischen Kulturhauptstädte 2010, Pecs (Ungarn) und dem Ruhrgebiet, stand ein Empfang am heutigen Mittwoch, 24. März 2010, im Rathaus an der Volme. [...lesen]

SCENE UNGARN IN NRW: Veranstaltungen auch in Hagen

[12.02.2010 - Event] Wer wissen will, was sich aktuell in der ungarischen Kulturszene abspielt, muss dafür nicht an Donau oder Theiß reisen. Von April bis Sommer 2010 präsentiert die SCENE UNGARN IN NRW eine Auswahl zeitgenössischer ungarischer Kultur an Rhein und Ruhr – so auch in Hagen. [...lesen]

Bild zum Artikel: Kulturhauptstadt RUHR.2010: Hagen setzt Impulse!

Kulturhauptstadt RUHR.2010: Hagen setzt Impulse!

[18.01.2010 - Event] Hagen setzt Impulse! Das volle Programm im Kulturhautstadtjahr RUHR.2010 liegt jetzt als Programmbuch vor und gibt auf 72 Seiten einen lustvollen Überblick über kulturelle Höhepunkte dieses Jahres. Über 150 Veranstaltungen werden hier vorgestellt. Eine übersichtliche Unterteilung des Buches in die Sparten Local Hero, Literatur, Feste & Festivals, Routen & Ausstellungen, Bühne und Kultureinrichtungen macht die gezielte Suche nach einzelnen Projekten leicht. [...lesen]

Neues Hagener Kunstquartier beflügelt über 21.000 Menschen

[30.08.2009 - Event] Die Schlange vor dem Eingang riss nicht ab: erst gespannte Erwartung, dann helle Freude war zu sehen bei den mehr als 21.000 Besucherinnen und Besuchern, die das Hagener Kunstquartier am Wochenende seiner Eröffnung anzog. [...lesen]

Festakt zur Eröffnung des ESM wird vom Theater in die Stadthalle verlegt

[07.08.2009 - Event] Riesiges Interesse am neuen Kunstquartier Hagen - „Es ist einfach überwältigend“, sagt Christoph Gerbersmann, Kämmerer und Kultur­dezernent der Stadt Hagen, mit Blick auf mehr als 1.500 Zusagen aus vielen Teilen der Bundesrepublik und dem Ausland, die zur Eröffnung des neuen Kunst­quartiers Hagen am 28. August 2009 bereits jetzt vorliegen. [...lesen]

Kunst aus Istanbul im Osthaus Museum Hagen

[23.07.2009 - Event] Im Rahmen der Kulturhauptstadt Ruhr.2010 zeigt das Osthaus Museum Hagen von Sonntag, 9. Mai 2010, bis Sonntag, 25. Juli 2010, als erstes Museum in Europa mehr als 130 Werke aus der renommierten Sammlung „Huma Kabakçı“ des türkischen Künstlers Nahit Kabakçı. [...lesen]

Ruhr.2010 - local hero-Woche in Hagen

[16.07.2009 - Event] Im Rahmen der Ruhr.2010 und dem Projekt „local hero“ erhält jede Stadt der Region die Möglichkeit, sich eine Woche lang als Mittelpunkt des Ruhrgebiets zu präsentieren und mit besonderen Aktivitäten ganz im Fokus der Medien und Besucher zu stehen. [...lesen]

Ruhr 2010 schafft eine Brücke zwischen Hagen und seinen Partnerstädten

[09.07.2009 - Event] Die Planung und Umsetzung der Ideen für die Europäische Kulturhauptstadt 2010 läuft auf Hochtouren und auch in Hagen werden fünf Projekte direkt durch die Ruhr 2010 GmbH mit rund 44.000 Euro gefördert. Dazu kommen noch private Fördergelder in einer Höhe von 20.000 Euro. Drei dieser Projekte gehören zum Programm „Twins“, welches die Kulturhauptstädte des Ruhrgebiets mit ihren jeweiligen Partnerstädten gemeinsam konzipieren. [...lesen]

Kulturhauptstadt Ruhr 2010 - Hagen ist mittendrin

[02.07.2009 - Event] Als Kulturhauptstadt 2010 hat das Ruhrgebiet die Chance, sich ganz Europa als Metropole im Aufbruch zu präsentieren – lebendig, jung und kreativ. Hier gab es nie nur ein Zentrum, gab es nie eine städtebauliche Mitte, und es wird sie auch nie geben. [...lesen]

Kulturhauptstadt 2010 - Ticketverkauf für Sing - Day of Song

[18.06.2009 - Event] Unter dem Titel „!Sing – Day of Song“ wird am 5. Juni 2010, im Jahr der Metropole Ruhr als Kulturhauptstadt Europas, überall gesungen: auf der Straße, in Parks, in Straßenbahnen und Bussen, in Kaufhäusern, Kindergärten oder Kirchen. Das Besondere: Der Gesang kommt nicht aus der Konserve, an diesem Tag singen alle selbst und alle gemeinsam. [...lesen]


Artikel: 1-30 / 85 - Seiten: 1 2 3   |   Vor >>
Ihre Nachrichten bei Hagen-58.de:

  • Ihre Berichte werden in der Datenbank archiviert und sind so in Zukunft jederzeit abrufbar
  • Sie erreichen zusätzliche Leser
  • Jeder Bericht wird durch Suchmaschinen indexiert
  • Durch thematische Gruppierung werden dem Leser "ähnliche" Berichte angeboten
  • Wir berichten in der Kategorie "Markt" über Firmen-Gründungen oder Neueröffnungen
>> Bericht an die Redaktion


Anzeigen:
Kultur nach Themen:
Aktion.(31), Archaeologie.(18), Architektur.(3), Auftritt.(6), Ausstellung.(43), Benefiz.(1), Event.(85), Fest/Party.(2), Fuehrung.(3), Geschichte.(8), Jugend.(20), Kinder.(25), Kino.(1), Konzert.(12), Lesung.(2), Lyrik.(15), Reise.(5), Senioren.(1), Service.(57), Tanz.(34), Theater.(11), Zeremonie.(6),
  Nachrichten   Veranstaltungen   Verzeichnisse
  Übersicht | Kultur | Sport | Markt | Stadt & Bildung
 Hagen > Nachrichten > Kultur > Event

Samstag, 27.05.2017 - 21:26  - 2964 Seitenaufrufe 

Autoteile Thomzig in Hagen