LIQUI MOLY Top Tec 4200 günstig bei Autoteile Thomzig in Hagen


Als Mister Stadtsportbund mit Fortuna im Bunde

26.12.2007

Am 2. Weihnachtstag: Karl Gies wird 70. (ktr) Mit Karl Gies vollendet am zweiten Weihnachtstag einer der bekanntesten und verdientesten Hagener Sportfunktionäre sein 70. Lebensjahr. Am 26. Dezember 1937 erblickte der Jubilar, der über viele Jahrzehnte das Profil des Stadtsportbundes und des SV Fortuna Hagen prägte, im Heilig-Geist-Krankenhaus in Haspe das Licht der Welt.

Obwohl Karl Gies nie mit besonderem sportlichem Talent auf sich aufmerksam machte, sollte der Sport zu einer der wichtigsten Triebfedern in seinem Leben werden. Nachdem während des 2. Weltkrieges das elterliche Wohnhaus zerstört wurde und sein Vater berufsbedingt nach Hannover umsiedeln musste, fand die Familie Gies in Niedersachsen eine neue Heimat. Der junge Karl drückte in Wunstorf die Schulbank und begann seinen beruflichen Werdegang als Betriebsschlosser bei der Steinhuder Meerbahn.
Militärländerspiel im Ischelandstadion
Großer Moment für Karl Gies und die Nachwuchskicker des SV Fortuna: Beim Militärländerspiel am Ischeland dürfen die Kleinen als Balljungen ran.

Parallel dazu fand er über einen Freund zur Spielvereinigung Wunstorf, wo er erste Erfahrungen als Fußballtrainer im Kinder- und Jugendbereich sammelte. Von 1956 bis 1958 brachte er sich bei den Wunstorfer Kickern als stellvertretender Jugendleiter ein und wirkte parallel dazu von 1957 bis 1958 als stellvertretender Kreisjugendübungsleiter für den Fußballkreis Neustadt-Hannover.

Nach dem Wehrdienst kehrte Karl Gies zusammen mit seinen Eltern zurück an die Volme. Beruflich orientierte sich der dreifache Familienvater nach einer Weiterbildung um, arbeitete zunächst als Vermessungstechniker beim Fernmeldeamt Hagen. Über eine Zwischenstation bei einem Ingenieur-Büro fand er als technischer Revisor zur Stadtwerke AG und später zur Mark E.

Ungeachtet der beruflichen Belastung widmete sich Karl Gies sofort wieder dem Sport und hier speziell der Jugendarbeit. Er schloss sich dem SV Fortuna Hagen an, wo er als Jugendleiter der Fußballabteilung Verantwortung übernahm. Unter seiner Federführung erlebte der Traditionsverein von der Klutert einen wahren Boom. Die Zahl der Nachwuchsmannschaften stieg von zunächst zwei auf zu Spitzenzeiten 24. Damit durfte sich die Fortuna rühmen, über die größte Nachwuchsabteilung des gesamten Fußballkreises und des Westfälische Fußball- und Leichtathletikverbandes zu verfügen. Und während Karl Gies bis 1993 als Jugendleiter fungierte, übernahm er parallel dazu im Jahre 1959 auch das Amt des Jugendgeschäftsführers. Eine Aufgabe, der er noch heute nachkommt.
Rudi Loskand (rechts) und Karl Gies (2.v.r.)
Aus Händen von Oberbürgermeister Rudi Loskand (rechts) nimmt Karl Gies (2.v.r.) 1979 die Stadtsportehrenplakette entgegen.

„Mein Bestreben war es immer, die Kinder von der Straße zu holen und ihnen eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung zu ermöglichen“, unterstreicht Karl Gies rückblickend sein selbst aufgelegtes Credo. „Mir ging es nie darum, Weltmeister zu formen oder Spieler, die den Ball 50 Mal hintereinander oben rechts in den Winkel zirkeln können“, ergänzt der lizenzierte Übungsleiter.

Er führte Kinder und Jugendliche aus zum Teil schwierigen Verhältnisse und unterschiedlichster Herkunft und Nationalität mittels des Fußballsports zusammen.

Dabei blieb das uneigennützige Wirken des Karl Gies nicht allein auf seinen Stammverein begrenzt. Im Gegenteil. Ob im Sportbeirat der Stadt Hagen, ob im Sanierungsbeirat Haspe, ob bei der Vorbereitung der Gründung der FernUniversität, im Jugendring und Jugendwohlfahrtausschuss oder als Geschäftsführer der Interessengemeinschaft Hasper Sportvereine und anderen Einrichtungen und Institutionen, in allen Gremien war sein profunder Sachverstand gefragt.

In den 1960er, 70er und 80er Jahren drehte Karl Gies an vielen Rädern mit, brachte viele richtungsweisende Entscheidungen in Hagen mit auf den Weg, ohne dabei seine Person in der Vordergrund zu drängen. Auch nicht beim Stadtsportbund, dessen Geschicke er seit 1967 entscheidend mitprägt. Er war der erste Jugendwart in der Geschichte des SSB, fungierte als Sportwart bei der Dachorganisation des Hagener Sports und über 20 Jahre als deren „Flöhehüter“.
Karl Gies (2.v.l.), Ursula Flormann (2.v.r.), Christel Kipping (links) und Dietmar Helm.
Historische Moment im Jahre 2006: Karl Gies (2.v.l.) übergibt das Amt des Kassenwartes an Ursula Flormann (2.v.r.) und wird zum SSB-Ehrenvorsitzenden gekürt. Zu den ersten Gratulanten gehören die SSB-Vorsitzende Christel Kipping (links) und der 2. Vorsitzende Dietmar Helm. (Foto: Karsten-Thilo Raab)

Zuverlässig und akribisch führte Karl Gies die Kasse bis zum 25. April 2006, als er sein Amt offiziell niederlegte und zum Ehrenvorsitzenden des SSB ernannt wurde. Zwar hat Karl Gies die pekuniäre Verantwortung in andere Hände gelegt, doch dies ist für ihn kein Grund, sich aufs Altenteil zurückzuziehen. Noch immer ist sein Rat bei Vorstandssitzungen des SSB gefragt und auch als Repräsentant des Stadtsportbundes nimmt er eine Reihe von Terminen wahr.

Viele Auszeichnungen wurden ihm im Laufe der Jahre zu teil. Der Bogen spannt sich von der Verdienstnadel des Deutschen Fußballbundes über die Silberne Verbandsnadel des Westfälischen Fußball- und Leichtathletikverbandes bis hin zur Stadtsportehrenplakette. Im Jahre 1994 konnte er aus Händen des damaligen Bürgermeisters Wilfried Horn sogar das Bundesverdienstkreuz entgegen nehmen. All dies spiegelt auf kleinem Raum die großen Verdienste des Karl Gies wider.

Doch der stets ruhige und besonnene Funktionär hat diese Auszeichnung nie als Ruhekissen verstanden, sondern als Ansporn. So wundert es wenig, wenn er denn sagt: „Das schönste am Sport ist für mich, nach einem gewonnen Spiel in glücklich funkelnde Kinderaugen zu gucken.“ Und für eben diese hat Karl Gies in über 50 Jahren reichhaltig gesorgt.



weitere Berichte zum Thema Ehrungen
Bild zum Artikel: Zum Tode von Martin vom Brocke

Zum Tode von Martin vom Brocke

[06.06.2014 - Ehrungen] Fichte Hagen Sozial- und Rechtswart Martin vom Brocke im Alter von 63 Jahren verstorben. Nach langer und schwerer Erkrankung, kam jetzt der plötzliche Tod des langjährigen Sozial- und Rechtswartes des Eilper Traditionsvereins, Martin vom Brocke, doch überraschend. [...lesen]

Bild zum Artikel: Sportlerin Jessica Urbanski ausgezeichnet

Sportlerin Jessica Urbanski ausgezeichnet

[23.06.2011 - Ehrungen] Für ihre herausragenden Leistungen im Behindertensport zeichnete Oberbürgermeister Jörg Dehm im Rahmen eines Empfangs im Rathaus an der Volme die Hagener Leichtathletin Jessica Urbanski mit einem Ehrenpreis der Stadt Hagen aus. [...lesen]

Bild zum Artikel: VfL Eintracht trauert um Lothar Reinshagen

VfL Eintracht trauert um Lothar Reinshagen

[09.11.2010 - Ehrungen] (ktr) Der VfL Eintracht Hagen trauert um Leichtathlet Lothar Reinshagen. Ende letzter Woche verstarb er wenige Wochen nach seinem 77. Geburtstag. In den 1960er Jahren war er ein der besten deutschen Langstreckenläufer und eines der Aushängeschilder des Hagener Sports. [...lesen]

Bild zum Artikel: Doris Grosse-Benne-Effey vollendet das 65. Lebensjahr

Doris Grosse-Benne-Effey vollendet das 65. Lebensjahr

[04.05.2010 - Ehrungen] (ktr) Ob beim SV Menden 1864, ob im Märkischen Turngau - überall hat sie sich seit Jahrzehnten in beispielhafter Manier vor allem um den Frauensport verdient gemacht. Die Rede ist von Doris Grosse-Benne-Effey, die am 5. Mai 2010 ihr 70. Lebensjahr vollendet. So fungierte die gebürtige Mendenerin, die auch seit vielen Jahren Mitglied im VfL Eintracht Hagen ist, von 1962 bis 1965 als Jugendturnwartin, von 1966 bis 1975 als Jugendwartin und von 1975 bis 1994 als Frauenturnwartin im Märkischen Turngau. [...lesen]

Heinz Depka vollendet das 70. Lebensjahr

[25.03.2010 - Ehrungen] In den 1950er und 1960er Jahren gehörte Heinz Depka als Leichtathlet zu den sportlichen Aushängeschildern des VfL Eintracht Hagen beziehungsweise dessen Vorgängervereins VfL 1863 Hagen. Am Donnerstag, 25. März 2010, vollendet der vielseitige Sportler, der viele Jahre als zuverlässiger Punktesammler in der Bundesligamannschaft des VfL Eintracht stand, das 70. Lebensjahr. [...lesen]

VfL Eintracht trauert um Karl-Heinz Clever

[17.03.2010 - Ehrungen] Mit Bestürzung hat der VfL Eintracht Hagen die Nachricht vom Tod Karl-Heinz Clevers zur Kenntnis genommen. Der am 1. Juli 1926 geborene, passionierte Sportler verstarb in der vergangenen Woche im Alter von 83 Jahren. [...lesen]

Bild zum Artikel: Elsbeth Scherf wird 90 Jahre alt!

Elsbeth Scherf wird 90 Jahre alt!

[15.03.2010 - Ehrungen] Am Dienstag den 16. März 2010 feiert Elsbeth Scherf ihren 90. Geburtstag. Als eine geborene Füßmann entstammt sie einer alteingesessenen Turnerfamilie des Eintracht Hagen. [...lesen]

Bild zum Artikel: VfL Eintracht trauert um Friedhelm Schwarze

VfL Eintracht trauert um Friedhelm Schwarze

[30.11.2009 - Ehrungen] (ktr) Der VfL Eintracht Hagen trauert um Friedhelm Schwarze. Der langjährige Ehrenratsvorsitzende des VfL Eintracht verstarb am Donnerstag, 26. November 2009, im Alter von 84 Jahren. [...lesen]

Bild zum Artikel: Kämpferin gegen die Hoffnungslosigkeit: Inge Sichelschmidt verstarb mit 83 Jahren

Kämpferin gegen die Hoffnungslosigkeit: Inge Sichelschmidt verstarb mit 83 Jahren

[27.10.2009 - Ehrungen] (ktr) Sie hatte ein großes Herz für den Sport, speziell für die Leichtathletik. Mehr noch galt sie als Kämpferin gegen die Hoffnungslosigkeit, sie stemmte sich gegen die Geisel Krebs und versuchte insbesondere betroffenen Kindern und Jugendlichen den Umgang mit der schweren Krankheit so angenehm wie möglich zu gestalten. [...lesen]

Bild zum Artikel: „Acker“ Wulf wird 75

„Acker“ Wulf wird 75

[21.10.2009 - Ehrungen] Mit Horst Wulf vollendet einer der erfolgreichsten Leichtathleten aus Reihen des VfL Eintracht Hagen am Mittwoch, 21. Oktober 2009, das 75. Lebensjahr. Der Musterathlet, von Freunden und langjährigen Weggefährten nur „Acker“ genannt, gehört dem Wehringhauser Traditionsverein seit mittlerweile mehr als fünf Jahrzehnten an. [...lesen]

Bild zum Artikel: Ehrung für Leichtathletin Jessica Urbanski

Ehrung für Leichtathletin Jessica Urbanski

[08.10.2009 - Ehrungen] Am gestrigen Mittwoch, 7. Oktober 2009, ehrte Dr. Hans-Dieter Fischer, Bürgermeister und Vorsitzender des Sport- und Freizeitausschuss der Stadt Hagen, die junge Leichtathletin Jessica Urbanski für ihre sportlichen und menschlichen Erfolge gleichermaßen. [...lesen]

Bild zum Artikel: Handball-As und -Förderer Detlef Spruth wird 60

Handball-As und -Förderer Detlef Spruth wird 60

[08.07.2009 - Ehrungen] Sein Name ist ganz eng mit dem VfL Eintracht Hagen verknüpft. Zu aktiven Zeiten war er als Handballer mit dem Wehringhauser Traditionsverein in der höchsten deutschen Spielklasse aktiv und noch heute ist er als Förderer des Handballs in seinem Stammverein nicht wegzudenken. Die Rede ist von Detlef Spruth, der am 8. Juli 2009 sein 60. Lebensjahr vollendet. [...lesen]

Am 8. Juli 2009 wird Werner Kleine 70 Jahre

[07.07.2009 - Ehrungen] Werner Kleine wurde durch seine Freunde in Wehringhausen, wo sich zuerst alles um Motorroller und Motorräder drehte, zum Handballsport gebracht. Da seine Freizeit sich im Einzugsgebiet vom VfL Hagen abspielte, erlernte er auch dort das Handballspielen. [...lesen]

Bild zum Artikel: Dietmar Helm für Verdienste (nicht nur) im Wasserball geehrt

Dietmar Helm für Verdienste (nicht nur) im Wasserball geehrt

[09.06.2009 - Ehrungen] Dietmar Helm hat im Bereich des Wasserballs Entwicklungen in Gang gebracht. „Sie haben dazu beigetragen, soziale Netze zwischen den Menschen zu knüpfen, sie für ein Projekt, eine Idee zu begeistern“, so Regierungspräsident Helmut Diegel. Aus diesem Grund hat der Hagener am Montag, 8. Juni 2009, die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland erhalten. [...lesen]

Bild zum Artikel: Sanierte Remberghalle wird in Öwen Witt Sporthalle umgetauft

Sanierte Remberghalle wird in Öwen Witt Sporthalle umgetauft

[14.05.2009 - Ehrungen] Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wird am Freitag, 15. Mai 2009, die Remberghalle nach zehnmonatigen Reparatur- und Sanierungsarbeiten offiziell wieder ihrer Bestimmung übergeben. Gleichzeitig wird die Halle dann durch Bürgermeister Dr. Hans-Dieter Fischer in Anwesenheit der Familie Beier-Witt in Öwen Witt Sporthalle umgetauft. [...lesen]

Bild zum Artikel: VfL Eintracht Urgestein Gustl Wilke wird 65

VfL Eintracht Urgestein Gustl Wilke wird 65

[24.04.2009 - Ehrungen] (ktr) „Den Trainer Gustl Wilke wird es nicht mehr geben", bilanzierte eben dieser Gustl Wilke bei einer Pressekonferenz der Bundesligadamen von Borussia Dortmund im Januar 1999. Doch fast schon erwartungsgemäß hielt der Vorsatz nicht lange. [...lesen]

Bild zum Artikel: Innenminister ehrt Polizeisportler

Innenminister ehrt Polizeisportler

[20.04.2009 - Ehrungen] Am Montagnachmittag ehrte Innen- und Sportminister Dr. Ingo Wolf in Hagen Spitzensportler aus den Reihen der Polizei. [...lesen]

Ehrung verdienstvoller Vereinsmitarbeiter

[18.02.2009 - Ehrungen] (ktr) Im Rahmen des Sportehrentages der Stadt Hagen werden jährlich in Anerkennung langjähriger verdienstvoller Arbeit zur Förderung des Sports in Hagen bis zu vier Persönlichkeiten mit der Stadtsportehrenplakette sowie einer entsprechenden Urkunde ausgezeichnet. [...lesen]

Bild zum Artikel: VfL Eintracht trauert um Waldemar Richter

VfL Eintracht trauert um Waldemar Richter

[11.02.2009 - Ehrungen] (ktr) Er war einer der erfolgreichsten Hagener Leichtathleten nach dem Zweiten Weltkrieg, sorgte auf nationalem und internationalem Parkett für Paukenschläge. Die Rede ist von Waldemar Richter. Wie erst jetzt bekannt wurde, verstarb der Sprinter aus Reihen des VfL Eintracht Hagen am 27. Januar 2009 nach langer schwerer Krankheit im Alter von 87 Jahren. [...lesen]

Bild zum Artikel: Motor des Handballs - Ralf Wilke wird 70 Jahre alt

Motor des Handballs - Ralf Wilke wird 70 Jahre alt

[03.10.2008 - Ehrungen] (ktr) Seit frühster Kindheit ist er mit dem Handballbazillus infiziert. Kein Wunder, schließlich wuchs er unweit des legendären Sportplatzes an der Rehstraße in Wehringhausen auf, wo in den 1920er Jahren die Wiege des westfälischen Handballs stand und wo sich der TV Eintracht in den 1950er Jahren zu den ersten Adressen des Handballsports in Westdeutschland aufschwang. [...lesen]

VfL Eintracht trauert um Röhle und Miedecke

[23.08.2008 - Ehrungen] (ktr) Mit Herbert Röhle verstarb am Mittwoch, 20. August 2008, einer der besten Spieler des VfL Eintracht Hagen aus der glorreichen Feldhandballzeit im Alter von 71 Jahren. [...lesen]

Bild zum Artikel: VfL Eintracht trauert um Werner Weuster

VfL Eintracht trauert um Werner Weuster

[04.08.2008 - Ehrungen] (ktr) Der VfL Eintracht Hagen trauert um ein überaus verdientes Mitglied: Werner Weuster verstarb am 31. Juli 2008 im Alter von 83 Jahren. Lllange Jahre fungierte Werner Weuster als Geschäftsführer und 2. Vorsitzender des Wehringhauser Traditionsvereins. [...lesen]

"Doc" Wulf wird 50

[10.06.2008 - Ehrungen] (ktr) Sein 50. Lebensjahr vollendet am Dienstag, 10. Juni 2008, Volker Wulf vom VfL Eintracht Hagen. Als Handballer gewann er 1977 unter Trainer Bernd Lückel die Südwestfalen-Meisterschaft mit der A-Jugend des VfL Eintracht. [...lesen]

VfL Eintracht trauert um Werner Ehrenfried

[14.05.2008 - Ehrungen] (ktr) Fast drei Jahrzehnte trug er als Handballer das Trikot des Traditionsvereins und gehörte viele, viele Jahre dem Ehrenrat dem VfL Eintracht Hagen an. Wie erst jetzt bekannt wurde, verstarb Werner Ehrenfried am 7. Mai 2008 im Alter von 87 Jahren. [...lesen]

Ehrung für Hagens erfolgreichste Jugendsportler

[03.04.2008 - Ehrungen] Großer Bahnhof für Hagens erfolgreichste Jugendsportler: Wie in den vergangenen Jahren durften sich insgesamt 200 Hagener Nachwuchssportler dank ihrer großen Erfolge auf westdeutscher, nationaler und internationaler Ebene sowie bei der Ruhrolympiade im Jahr 2007 über eine Einladung zu einer Jugendfahrt freuen. [...lesen]

VfL Eintracht Hagen trauert um Gottschling

[21.02.2008 - Ehrungen] Der ehemalige Trainer des VfL Eintracht Hagen, Reinhard Gottschling, ist im Alter von 73 Jahren verstorben. [...lesen]

Ehrung verdienstvoller Vereinsmitarbeiter

[20.02.2008 - Ehrungen] (ktr) Im Rahmen des Sportehrentages der Stadt Hagen werden jährlich in Anerkennung langjähriger verdienstvoller Arbeit zur Förderung des Sports in Hagen bis zu vier Persönlichkeiten mit der Stadtsportehrenplakette sowie einer entsprechenden Urkunde ausgezeichnet. [...lesen]

Bild zum Artikel: VfL Eintracht trauert um Handballer Günter Herkelmann

VfL Eintracht trauert um Handballer Günter Herkelmann

[25.01.2008 - Ehrungen] (ktr) Der VfL Eintracht Hagen trauert um Günter Herkelmann. Der ehemalige Spitzenahndballer verstarb am 21. Januar 2008 im Alter von 87 Jahren. [...lesen]

Erich Wislaug wird 75

[24.01.2008 - Ehrungen] (ktr) Am Donnerstag, 24. Januar 2008, vollendet mit Erich Wislaug ein langjähriges und verdientes Mitglied des VfL Eintracht Hagen das 75. Lebensjahr. [...lesen]

Hanne Wulf vollendet das 75. Lebensjahr

[11.12.2007 - Ehrungen] Ihre große Leidenschaft war und ist die Leichtathletik. Seit rund fünf Jahrzehnten verleiht sie der olympischen Sportart beim VfL Eintracht Hagen ein Gesicht. Die Rede ist von Hannelore Wulf, die am Mittwoch, 12. Dezember 2007, ihr 75. Lebensjahr vollendet. [...lesen]


Artikel: 1-30 / 80 - Seiten: 1 2 3   |   Vor >>
Stadtsportbund Hagen e.V.

Logo Stadtsportbund Hagen e.V. Hochstraße 74
58095 Hagen
Tel: 207-5107


[weitere Informationen]


(Anmerkung: Der Artikel bezieht sich auf dieses "Nutzerprofil", oder wurde durch diesen Nutzer eingesendet.)

Ihre Nachrichten bei Hagen-58.de:

  • Ihre Berichte werden in der Datenbank archiviert und sind so in Zukunft jederzeit abrufbar
  • Sie erreichen zusätzliche Leser
  • Jeder Bericht wird durch Suchmaschinen indexiert
  • Durch thematische Gruppierung werden dem Leser "ähnliche" Berichte angeboten
  • Wir berichten in der Kategorie "Markt" über Firmen-Gründungen oder Neueröffnungen
>> Bericht an die Redaktion


Anzeigen:
Nachrichten nach Sportart:
Allgemeines.(86), Badminton.(4), Basketball.(51), Boxen.(13), Ehrungen.(80), Faustball.(1), Federfussball.(179), Fussball.(13), Gymnastik.(2), Handball.(60), Hockey.(1), Kanu.(4), Kegeln.(1), Kickboxen.(16), Leichtathletik.(6), Mountainbike.(5), Radsport.(2), Schwimmen.(1), Segeln.(1), Seniorensport.(27), Sportbund.(108), Sportkegeln.(86), Tanzen.(1), Tennis.(1), Tischtennis.(8), Volleyball.(1),
  Nachrichten   Veranstaltungen   Verzeichnisse
  Übersicht | Kultur | Sport | Markt | Stadt & Bildung
 Hagen > Nachrichten > Sport > Ehrungen

Freitag, 07.08.2020 - 00:10  - 100 Seitenaufrufe 

Autoteile Thomzig in Hagen