Ausstellung: Das Geheimnis der Blätterhöhle

Datum: 13.06.2010 bis 31.12.2010 - Beginn: 11:00 Uhr

Als im Jahr 2004 in einer Höhle in Hagen Überreste von Menschen entdeckt wurden, gab es viele Fragen. Bis heute ist es gelungen, zahlreiche Antworten darauf zu finden. In der Ausstellung „Das Geheimnis der Blätterhöhle – Auf den Spuren der ältesten Westfalen“ wird die spannende Geschichte von der Entdeckung der hoch bedeutenden Funde und ihrer wissenschaftlichen Erforschung erzählt. Das Stadtmuseum Hagen, Eilper Straße 71-75, eröffnet die Ausstellung am kommenden Sonntag, 13. Juni 2010, um 11 Uhr.

Die Ausstellung gliedert sich in zehn Bereiche und listet damit alle spannenden Etappen der bisherigen wissenschaftlichen Erforschung auf.
Detailansicht: Schädel-Fragment aus der Ausstellung Das Geheimnis der Blätterhöhle
Schädel aus der Blätterhöhle
Dabei wird immer wieder deutlich, wie hochkarätig die gemachten Funde sind und wie spannend Archäologie sein kann. So richtet sich die Ausstellung in erster Linie an all diejenigen, die erfahren möchten, welche Kostbarkeiten in Hagen entdeckt wurden.
Archäologische Vorkenntnisse sind dabei nicht nötig. Vielmehr wird überall erklärt, wie man vorgegangen ist und wie die Erkenntnisse gewonnen wurden.

Da erfährt man zum Beispiel, was es mit den Schnittspuren an Tierknochen auf sich hat oder wie man das Alter der Funde bestimmen kann. Welche Geschichte erzählt die gefundene Holzkohle und welche Vermutungen lassen sich aus einem menschlichen Unterkiefer ableiten? Diese und zahlreiche weitere Fragen beantwortet die Ausstellung.

Ein prähistorischer Schädel aus der Ausstellung Das Geheimnis der Blätterhöhle in Hagen
Schädel aus der Blätterhöhle
Die Besucherinnen und Besucher erhalten auch einen anschaulichen Überblick über die bisherigen Arbeiten. Auf zahlreichen großformatigen Fotos ist die bisherige Arbeit bestens dokumentiert. Man schaut den Archäologen förmlich über die Schulter. Besonders anschaulich wird es an der Stelle, wo die Besucherinnen und Besucher mit in die Höhle genommen werden. Wer mag, kann sich in einen nachempfunden Gang begeben und sich dort Videoaufnahmen ansehen, die eigens für die Ausstellung gedreht wurden. Die Enge der Höhle wird so für Jeden erlebbar.

Zu sehen ist auch der älteste Westfale und Einwohner des Ruhrgebiets, ein besonderer Höhepunkt, gerade im Jahr der Kulturhauptstadt Ruhr 2010. Schließlich stammt er aus Hagen und ist 10.700 Jahre alt. Sein Schädeldach ist als besonderes Highlight in der Ausstellung zu sehen. Etwa 35 Jahre war er alt und nicht allein. Neben ihm wurden auch die Knochen von weiteren Menschen aus dieser Zeit gefunden, darunter auch Kinder.

In der Höhle wurden auch in der Jungsteinzeit vor 5.800 bis 5.000 Jahren zahlreiche Menschen bestattet. Sie gehören ebenfalls zu den archäologischen Sensationen. Alles das und jeder Aspekt für sich hat die Blätterhöhle zu einem über die Landesgrenzen hinaus reichenden Alleinstellungsmerkmal für die Stadt Hagen gemacht.

Ein besonderes Augenmerk legt das Stadtmuseum Hagen auf seine jüngsten Besucherinnen und Besucher. Eigens für Kinder wurde die Ausstellung spannend aufbereitet. Sie können dort ihr Höhlenforscher-Diplom machen. Dabei hilft ihnen Max Dachs, der Archäologe aus dem Tierreich. Er begleitet die Kinder in dunkle Höhlen und Kriechgänge, wo sie Aufgaben zu lösen haben. Dabei lernen sie viel über Archäologie und die Funde aus der Blätterhöhle.

Das umfangreiche museumspädagogische Begleitprogramm mit dem pfiffigen Ausgräber Max Dachs richtet sich sowohl an Schulklassen als auch an Einzelbesucher. Schulklassen können sich unter Telefon 02331/207-2740 zu einem spannenden Entdeckungsgang anmelden und auch noch steinzeitlich basteln. Kinder, die nicht in der Gruppe kommen, erhalten am Eingang zur Ausstellung ihren Rätselbogen, gehen dann allein auf Entdeckungsreise und machen mit Max Dachs ihr Höhlenforscher-Diplom.

Die Ausstellung ist bis zum 13. Februar 2011 zu sehen. Dienstags bis donnerstags ist sie von 10 bis 17 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Erwachsene zahlen 3 Euro und Kinder 1 Euro Eintritt. Im Vorfeld können sich Besucher im Internet unter www.blaetterhoehle.de ausführlich über die Ausstellung und die Ausgrabungen informieren.
Ausstellung: Das Geheimnis der Blätterhöhle

Historisches Centrum Hagen

Wippermann-Passage Eilper Straße 71-75
58091 Hagen
Tel: 02331 / 207-2740

Öffnungszeiten: Di – Do und Sa - So: 11.00 –18.00 Uhr
Eintritt: Erw. 2 Euro, Kinder/Ermäßigte 1 Euro


[weitere Informationen]


(Anmerkung: Der Artikel bezieht sich auf dieses "Nutzerprofil", oder wurde durch diesen Nutzer eingesendet.)

Veranstaltungskalender für Hagen

Kultur Kalender - Sport Kalender - Stadt Kalender
Alle Veranstaltungen

Top Events in der Region
Kultur Veranstaltungen Vorschau:


Veranstaltungen eintragen:

  • Die Veranstaltungen werden jeweils automatisch in die einzelnen Monatsübersichten eingeordnet.
  • Auf der Startseite von www.hagen-58.de werden jeweils die Veranstaltungen für den aktuellen Tag unter "Heute in Hagen" angezeigt.
  • Ebenfalls werden dort die kurzfistig anstehenden Termine unter "kommende Veranstaltungen" gelistet.
  • Veranstaltungen mit mehreren Tagen Laufzeit werden unter "laufende Veranstaltungen" präsentiert.
  • Alles natürlich kostenlos, wir behalten uns allerdings ein "öffentliches Interesse" vor, was bedeuten soll, dass Dinge wie "Verkaufsveranstaltungen" etc. nicht aufgenommen werden.
  • Bei Fragen einfach eine E-Mail an:
    redaktion@hagen-58.de
>> Termin einsenden


Rückblick:
2019
2018
2017
2016
2015
2014
Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014 April 2014 Januar 2014
2013
2012
2011
September 2011 August 2011 Juli 2011 Juni 2011 Mai 2011 April 2011 Maerz 2011 Februar 2011 Januar 2011
2010
Dezember 2010 November 2010 Oktober 2010 September 2010 August 2010 Juli 2010 Juni 2010 Mai 2010 April 2010 Maerz 2010 Februar 2010 Januar 2010
2009
Dezember 2009 November 2009 Oktober 2009 September 2009 August 2009 Juli 2009 Juni 2009 Mai 2009 April 2009 Maerz 2009 Februar 2009 Januar 2009
2008
Dezember 2008 November 2008 Oktober 2008 September 2008 August 2008 Juli 2008 Juni 2008 Mai 2008 April 2008 Maerz 2008 Februar 2008 Januar 2008
2007
Dezember 2007 November 2007 Oktober 2007 September 2007 August 2007 Juli 2007 Juni 2007 Mai 2007 April 2007 Maerz 2007 Februar 2007 Januar 2007
2006
Dezember 2006 November 2006 Oktober 2006 September 2006 August 2006 Juli 2006 Juni 2006 Mai 2006 April 2006 Maerz 2006 Februar 2006 Januar 2006
2005
Dezember 2005 November 2005 Oktober 2005 September 2005 August 2005 Juli 2005 Juni 2005 Mai 2005 April 2005 Maerz 2005 Februar 2005 Januar 2005
2004
Dezember 2004 November 2004 Oktober 2004 September 2004 August 2004 Juli 2004 Juni 2004 Mai 2004 April 2004 Maerz 2004 Februar 2004 Januar 2004
  Nachrichten   Veranstaltungen   Verzeichnisse
  Übersicht | Kultur | Sport | Stadt, Bildung & Freizeit | Theater Hagen | Stadthalle Hagen
 Hagen > Veranstaltungen > Kultur > Juli 2020

Samstag, 04.07.2020 - 17:45  - 1085 Seitenaufrufe 

Autoteile Thomzig in Hagen