HCO lädt zum Vortrag über Friedrich Alexander von Hövel

Datum: 21.10.2010 - Beginn: 19:00 Uhr

Am Donnerstag, 21. Oktober 2010, lädt das Historische Centrum Hagen, Eilper Strasse 71-75, um 19 Uhr zu einem spannenden Vortrag. Historiker Dr. Oliver Schulz wird dann im HCO zum Thema „Friedrich Alexander von Hövel (1766-1826): Facetten einer adeligen Biographie in einer Zeit des Umbruchs“ referieren.

Der Adel der Grafschaft Mark um 1800 stellt einen bemerkenswerten „weißen Fleck" innerhalb der südwestfälischen Landesgeschichte dar. Dies betrifft nicht nur die Geschichte des Adels als gesellschaftliche Gruppe in der Umbruchszeit, sondern auch einzelne Persönlichkeiten des märkischen Adels, die es zu einer besonderen Bedeutung gebracht haben, die weit über ihre Heimatregion hinausreichte.

Friedrich Alexander von Hövel (1766-1826) vom Haus Herbeck bei Hagen ist ein besonders markantes Beispiel für einen überregional bedeutenden Adeligen aus der Grafschaft Mark, der aber sogar in seiner Hagener Heimat etwas in Vergessenheit geraten ist.

Der Vortrag will sich der Biographie dieser bedeutenden Persönlichkeit annähern, die besonders markanten Facetten herausarbeiten und einen ersten Beitrag zu einer noch zu schreibenden Hövel-Biographie leisten. Neben der Herkunft Hövels aus einer lange in der Grafschaft Mark ansässigen katholischen Adelsfamilie, die in verschiedenen Linien über Besitzungen in Herbeck, Dudenroth, Sölde und Haus Ruhr verfügte, sind auch die verwandtschaftlichen Beziehungen zu anderen katholischen Adelsfamilien aus dem rheinisch-westfälischen Raum wie Elverfeldt, Wenge oder Ritz zu nennen.

Mit diesen bildeten die Hövels einen großen Familienverband, den sie für ihre Versorgungs- und Karrierestrategien nutzten, etwa als der junge Hövel an die Militärakademie in Münster geschickt und in die Obhut eines Verwandten aus der Familie von Wenge gegeben wurde. Neben dem Studium, das er aufgrund des plötzlichen Todes seines Vaters abbrechen musste, wird der Vortrag auf die verschiedenen Ämter eingehen, die Hövel in Politik und Verwaltung bekleidete.

Neben seiner Tätigkeit in preußischen Diensten als Landrat in Wetter an der Ruhr und an der Kriegs- und Domänenkammer in Minden ist auch an seine vorübergehende Funktion als Präfekt und Staatsrat im Königreich Westphalen Jérôme Bonapartes oder seine führende Rolle in der Verfassungsdiskussion in Preußen nach 1815 zu denken.

Weitere anzusprechende Aspekte sind die zum Teil engen Kontakte Hövels zu den führenden Persönlichkeiten und Familien in der Region wie dem Freiherrn vom Stein oder den Harkorts sowie seine Beiträge zur Diskussion der gebildeten Schichten, die unter anderem im „Westfälischen Anzeiger“ geführt wurde und ein breites Themenspektrum abdeckte. Die vorhandenen Kontakte und Netzwerke konnte Hövel in der napoleonischen Zeit nutzen, als die Grafschaft Mark als „Ruhr-Departement“ Teil des Großherzogtums Berg war, und als Wortführer der märkischen Grundbesitzer auftreten.

In enger Absprache mit den adeligen und nichtadeligen Eliten in der Region setzte Hövel beispielsweise im Jahr 1811 eine Petition auf, mit der die Reformdekrete der französischen Behörden rückgängig gemacht werden sollten, welche die Aufhebung der Feudallasten verfügt hatten. Die Ambivalenz im Denken und Handeln der regionalen Eliten in der „Franzosenzeit“ wird daran deutlich, dass Hövel als Grundbesitzer als Besitzstandswahrer gegen die französischen Neuerungen auftrat, andererseits aber im Interesse der süderländischen Wirtschaft und ihrer Absatzmöglichkeiten die Angliederung des Großherzogtums Berg an Frankreich befürwortete.

Neben dem öffentlichen Auftreten Hövels wird der Vortrag außerdem sein Interesse für die Wissenschaft beleuchten. Abgesehen von seiner regen Teilnahme an der Diskussion über die Verbesserung der Landwirtschaft, deren Ergebnisse er zum Teil mustergültig auf seinen Besitzungen umsetzte, soll es um sein ausgeprägtes Interesse für Bergbau und Geologie gehen. Hiermit hatte er sich bereits als Student unter anderem an der Bergakademie in Freiberg/Sachen auseinandergesetzt, und für die Geologie in Westfalen hat er als wegweisender Pionier zu gelten.
Kultur Veranstaltungen - Oktober 2010

09.Oktober 2010
11:00 Uhr  Bild zum Artikel: GESCHICHTEN HÖREN UND MALENKinder - Malen
GESCHICHTEN HÖREN UND MALEN
Was denkt die Maus am Donnerstag? Bei Gedichten, kleinen Rätseln und Wortspielen lassen Kinder im Alter zwischen sechs und zehn Jahren im Jungen Museum am Samstag, 9. Oktober 2010, ihrer Fantasie freien Lauf. Vorgelesen werden witzige und nachdenkliche Texte, beim Zuhören können die Kinder ihre Eindrücke mit Farbe auf Papier erfassen.
12.Oktober 2010
19:30 Uhr  Bild zum Artikel: „Geräuschkulisse“ mit SMILE-ChorKonzert - Geräuschkulisse
„Geräuschkulisse“ mit SMILE-Chor
Gospel, Pop und Musical in der Kirche Am Widey - Unter diesem Namen seit einigen Jahren Herbsttourneen unter der Leitung des Musikers, Komponisten und Arrangeurs Axel Chr. Schullz statt.
20.Oktober 2010
18:00 Uhr  Bild zum Artikel: Referat über die Baugeschichte der LimburgArchitektur - Baugeschichte
Referat über die Baugeschichte der Limburg
Zum 90. Jahrestag der Gründung des Vereins für Orts- und Heimatkunde Hohenlimburg e.V.: Die Baugeschichte der Limburg seit ihren Anfängen im 13. Jahrhundert und die Geschichte des heutigen Schlosses Hohenlimburg sind Gegenstand eines Vortrages der Historikerin Dr. Stephanie Marra am Mittwoch, dem 20. Oktober 2010 um 18 Uhr im Schloß Hohenlimburg (Fürstensaal).
19:00 Uhr  Bild zum Artikel: Nur die Liebe quält.Auftritt
Nur die Liebe quält.
Ein komödiantischer Blick auf große gescheiterte Romanzen mit Simone Röbern und Stefan Keim - Die ganz großen Liebesgeschichten haben kein glückliches Ende: Romeo und Julia trinken Gift, Leonardo di Caprio versinkt im kalten Meerwasser mit der Titanic, Fausts Gretchen stirbt als Kindsmörderin.
21.Oktober 2010
19:00 Uhr  Vortrag - Geschichte
HCO lädt zum Vortrag über Friedrich Alexander von Hövel
Am Donnerstag, 21. Oktober 2010, lädt das Historische Centrum Hagen, Eilper Strasse 71-75, um 19 Uhr zu einem spannenden Vortrag. Historiker Dr. Oliver Schulz wird dann im HCO zum Thema „Friedrich Alexander von Hövel (1766-1826): Facetten einer adeligen Biographie in einer Zeit des Umbruchs“ referieren.
23.Oktober 2010
20:00 Uhr  Bild zum Artikel: Celloherbst 2010: Grenzüberschreitende KlangfarbenKonzert - Klassik
Celloherbst 2010: Grenzüberschreitende Klangfarben
Dieses wirklich außergewöhnliche Kammerorchester ist ein besonderes Highlight des Celloherbst 2010. Weit entfernt vom normalen Konzertrepertoire, immer auf der Suche nach etwas Neuem - Klangsensibilität, Klarheit und Brillanz der Interpretationen sind Charakteristika, an denen sich das Kammerorchester der Musikhochschule Münster orientiert.
25.Oktober 2010
ab 
25.10.2010 - 21.11.2010 - Ausstellung
Kunstausstellung von Giuliano Zivieri
Komplexes Lichtspiel und sinnliche Erfahrungen: „Wein bringt Emotionen hervor. Die Kunst ist in der Lage, diese Emotionen einzufangen und in jedem Werk wieder hervorzuheben. Geschmack, Geruch und Farbe verdichten sich in Empfindungen, die oft und gern die Ideen des Künstlers erschließen. Sie verwandeln einen Gedanken in ein Werk.
31.Oktober 2010
11:15 Uhr  Ausstellung - Führung
FÜHRUNG: Die ARCHITEKTUR DER ERINNERUNG
Am Sonntag, 31. Oktober 2010, um 11.15 Uhr wird eine Führung "im Kunstwerk" angeboten. Denn im Osthaus Museum, genauer: im Erdgeschoss des historischen Folkwang-Baus, erwartet die Besucher eine raumfüllende Installation der Künstlerin Sigrid Sigurdsson.
Historisches Centrum Hagen

Wippermann-Passage Eilper Straße 71-75
58091 Hagen
Tel: 02331 / 207-2740

Öffnungszeiten: Di – Do und Sa - So: 11.00 –18.00 Uhr
Eintritt: Erw. 2 Euro, Kinder/Ermäßigte 1 Euro


[weitere Informationen]


(Anmerkung: Der Artikel bezieht sich auf dieses "Nutzerprofil", oder wurde durch diesen Nutzer eingesendet.)

Veranstaltungskalender für Hagen

Kultur Kalender - Sport Kalender - Stadt Kalender
Alle Veranstaltungen

Top Events in der Region
Kultur Veranstaltungen Vorschau:


Veranstaltungen eintragen:

  • Die Veranstaltungen werden jeweils automatisch in die einzelnen Monatsübersichten eingeordnet.
  • Auf der Startseite von www.hagen-58.de werden jeweils die Veranstaltungen für den aktuellen Tag unter "Heute in Hagen" angezeigt.
  • Ebenfalls werden dort die kurzfistig anstehenden Termine unter "kommende Veranstaltungen" gelistet.
  • Veranstaltungen mit mehreren Tagen Laufzeit werden unter "laufende Veranstaltungen" präsentiert.
  • Alles natürlich kostenlos, wir behalten uns allerdings ein "öffentliches Interesse" vor, was bedeuten soll, dass Dinge wie "Verkaufsveranstaltungen" etc. nicht aufgenommen werden.
  • Bei Fragen einfach eine E-Mail an:
    redaktion@hagen-58.de
>> Termin einsenden


Rückblick:
2019
2018
2017
2016
2015
2014
Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014 April 2014 Januar 2014
2013
2012
2011
September 2011 August 2011 Juli 2011 Juni 2011 Mai 2011 April 2011 Maerz 2011 Februar 2011 Januar 2011
2010
Dezember 2010 November 2010 September 2010 August 2010 Juli 2010 Juni 2010 Mai 2010 April 2010 Maerz 2010 Februar 2010 Januar 2010
2009
Dezember 2009 November 2009 Oktober 2009 September 2009 August 2009 Juli 2009 Juni 2009 Mai 2009 April 2009 Maerz 2009 Februar 2009 Januar 2009
2008
Dezember 2008 November 2008 Oktober 2008 September 2008 August 2008 Juli 2008 Juni 2008 Mai 2008 April 2008 Maerz 2008 Februar 2008 Januar 2008
2007
Dezember 2007 November 2007 Oktober 2007 September 2007 August 2007 Juli 2007 Juni 2007 Mai 2007 April 2007 Maerz 2007 Februar 2007 Januar 2007
2006
Dezember 2006 November 2006 Oktober 2006 September 2006 August 2006 Juli 2006 Juni 2006 Mai 2006 April 2006 Maerz 2006 Februar 2006 Januar 2006
2005
Dezember 2005 November 2005 Oktober 2005 September 2005 August 2005 Juli 2005 Juni 2005 Mai 2005 April 2005 Maerz 2005 Februar 2005 Januar 2005
2004
Dezember 2004 November 2004 Oktober 2004 September 2004 August 2004 Juli 2004 Juni 2004 Mai 2004 April 2004 Maerz 2004 Februar 2004 Januar 2004
  Nachrichten   Veranstaltungen   Verzeichnisse
  Übersicht | Kultur | Sport | Stadt, Bildung & Freizeit | Theater Hagen | Stadthalle Hagen
 Hagen > Veranstaltungen > Kultur > Oktober 2010

Sonntag, 12.07.2020 - 15:53  - 1651 Seitenaufrufe 

Autoteile Thomzig in Hagen